DAX-0,17 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+2,33 %

GOLDCORP Das könnte jetzt bitter werden

08.12.2018, 19:18  |  1924   |   |   

Goldcorp zählt derzeit zu den „Sorgenkindern“ im Goldaktienbereich. Nach den – nun ja bescheidenen - Q3-Daten scheint die Luft vollends raus zu sein. Der Markt bleibt skeptisch gegenüber dem Wert. Dass die Aktie nicht nachhaltig von der Erholung des Goldpreises profitieren konnte, spricht diesbezüglich Bände. Anders ausgedrückt: Anleger setzen gegenwärtig auf die Aktien der Mitbewerber; wie auch eine direkte Gegenüberstellung der Kursentwicklungen von Goldcorp vs. Barrick Gold vs. Newmont Mining in den letzten drei Monaten zeigt. 

Kommen wir auf Goldcorp zu sprechen. 

Aus charttechnischer Sicht bahnt sich für Goldcorp nun eine Entscheidung an. Der aktuelle Kurs ist zwischen dem seit dem Juli dieses Jahres intakten Abwärtstrend und dem kurzfristigen Aufwärtstrend, der die vorsichtige Erholung bislang begleitet hatte, eingeklemmt. Die Aktie konnte bislang die positiven Vorgaben vom Goldpreis nicht in einen aufwärtsgerichteten Ausbruch ummünzen. Der Deckel im Bereich von 10,0 US-Dollar sitzt offenkundig fest. Es ist ein massives Widerstandscluster, das sich hier dem Kurs entgegenstellt. Horizontalwiderstand, die gerissene Kurslücke sowie die fallende 38-Tage-Linie limitieren den Kurs gegenwärtig. 

Aus bullischer Sicht könnte ein deutlich anziehender Goldpreis vielleicht doch noch Aufwärtsmomentum für die Goldcorp-Aktie kreieren. Allerdings sind wir diesbezüglich etwas skeptisch. Lässt aber der Aufwärtsdrang im Edelmetall nach, könnte es für Goldcorp bitter werden. 

Kurzum: Aus fundamentaler Sicht ist Goldcorp im Vergleich zu anderen Goldunternehmen etwas abgefallen. Die obige Gegenüberstellung bringt die Skepsis des Marktes deutlich zum Ausdruck. Wohl erst eine fundamentale Trendwende dürfte für nachhaltige Kurssteigerungen bei der Aktie sorgen. Unsere letzte Kommentierung schlossen wir an dieser Stelle Ende November mit „[…] Eine Seitwärtsbewegung in den Grenzen 10,0 US-Dollar auf der Oberseite und 8,4 US-Dollar auf der Unterseite sollte daher unserer Meinung nicht überraschen. Neue Signale werden erst mit dem Ausbruch aus dieser Range generiert.“ Dem ist auch heute nichts hinzuzufügen.

Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel