DAX+0,38 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+1,25 %

Interview Gabor Steingart: "Gewitter der Finanzwelt gehören zum Kapitalismus..."

12.12.2018, 14:23  |  15937   |   |   

...wie die Fliege zur Kuh" - Neue Weltwirtschaftskrise? Gewinnwarnung für Deutschland? Was ist da los? Die wallstreet:online-Redaktion fragte Gabor Steingart, den Kopf hinter "Steingarts Morning Briefing" nach seiner Einschätzung der Lage.

Herr Steingart, Ihre scharfen Analysen sind bei Lesern und Schreibern der Wirtschaftspresse sehr geschätzt. Schauen wir nach vorne: Dieses Jahr war kein Dax-Jahr. Auf was müssen sich die deutschen Top-Unternehmen im nächsten Jahr einstellen?

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Es wird nicht zwingend besser. Die deutschen Unternehmen haben schwer zu kämpfen. Die Bayer AG mit hausgemachten Problemen der Übernahme. Die Energiekonzerne mit den Folgen der überhasteten Energiewende. Die Autoindustrie muss aufpassen, dass sie die Abfahrt in Richtung Elektromobilität nicht verpasst. Und die Banken sind ohnehin nur noch ein Schatten ihrer selbst. Die Dresdner Bank ist verschwunden. Die Commerzbank teilverstaatlicht. Die Deutsche Bank kommt aus dem Absteigen gar nicht mehr heraus. Für mich Indizien einer Gewinnwarnung.


Die Beratungsgesellschaft EY ist recht zuversichtlich. Angesichts der zum Teil ungünstigen Rahmenbedingungen stünden die meisten Unternehmen immer noch bemerkenswert gut da, meint Mathieu Meyer von EY. Jetzt in den Dax investieren?

Würde ich nicht empfehlen. Es sei denn, die Beratungsgesellschaft EY steht als Auffanggesellschaft für Anlegerverluste bereit.

 

Oft lesen wir mit einer Mischung aus Staunen und einer Art Besorgnis die Berichte über Innovationen der großen, internationalen Technologiefirmen, ein Beispiel ist Tesla. Haben wir den Schuss nicht gehört? Ist noch Zeit, um aufzuholen?

Deutschland hat das Industriezeitalter mit seinen Firmen dominieren können. Siemens , Krupp, Thyssen, aber auch BASF, Bayer und die deutsche Automobilindustrie waren die Ikonen ihrer Zeit. Im Digitalzeitalter hat Deutschland keine einzige bedeutsame Unternehmung mit Ausnahme von SAP und keine einzige Schlüsseltechnologie hervorgebracht. Das neue Rom steht in Shanghai und im Silicon Valley.    
 

Der Titel eines Ihrer Bücher heißt "Kopf hoch, Deutschland!". Inwiefern passt der noch?

Wir haben einen sehr wandlungsfähigen und innovationsfreudigen Mittelstand. Die Familienunternehmen schlagen sich auch in dieser neuen Welt beeindruckend. Diese Perlen finden wir eher im MDax. Einer der Gründe, weshalb dieser schon seit längerem besser performed als der Dax.

An welchen Stellen muss die deutsche Politik jetzt ansetzen, um Wirtschaft und Gesellschaft Ertrag und Wohlstand in den nächsten Jahren zu sichern und auszubauen?

Deutschland muss wieder an sich glauben und in die wichtigste Ressource dieses Landes investieren. Das Gold unserer Zeit sitzt auf der Rückbank unserer Autos. Das bedeutet: Bildung und Forschung sind die Schlüsselfaktoren für den Aufholprozess, den die Politik zu leisten hat. Beim Thema der wirtschaftlichen Zukunftsgewinnung waren die Merkel-Jahre weitgehend verlorene Jahre. Zu ihren Gunsten muss man sagen: weltweit war eine Menge los. Sie hat dafür gesorgt, dass wir ruhig schlafen konnten.

Schauen wir uns das Big Picture an. Handelskonflikt, Italien, Brexit, jetzt auch noch Frankreich und ein bisschen Türkei usw. Wir Journalisten schreiben tagesaktuell über relevante Krisenherde, die die Kurse beeinflussen. Was übersehen wir Ihrer Meinung nach zu oft?
 

Das sich neben der Hügellandschaft unserer Probleme das Gebirge einer neuen Weltmacht erhebt. China verändert die Wertschöpfungsprozesse, die Machtstrukturen und damit auch die Rahmenbedingungen für unser Tun und Treiben in Europa.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel