DAX-0,40 % EUR/USD+0,08 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,23 %

Proya wertet seine Marke auf 15 Jahre der Konzentration auf seine Kunden machen die Marke zum chinesischen Klassiker

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
14.12.2018, 12:54  |  417   |   |   

HANGZHOU, China, 14. Dezember 2018 /PRNewswire/ -- Chinas Markt für Schönheits- und Make-up-Produkte hatte 2017 ein Volumen von 361,6 Milliarden Yuan (zirka 52,3 Milliarden US-Dollar), mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 9,5 Prozent über die letzten zehn Jahre. Dieselbe Rate für Kosmetik-Einzelhandelsumsätze von Firmen über einer bestimmten Größe, die 79 Prozent der Massenmarkt-Komponente ausmachten, lag bei deutlich höheren 18 Prozent. Die chinesischen Kosmetikfirmen haben Hautpflege-Marken für den Massenmarkt entwickelt und auf Kosmetikgeschäfte konzentrierte Netze aufgebaut – unterstützt durch integrierte Marketingkampagnen und rasche Produktinnovation.

Das Kosmetikunternehmen Proya Cosmetics Co., Ltd. (SHA: 603605) hat seine Marke während seines Bestehens schon mehrmals neu definiert – seit seiner Gründung vor 15 Jahren, als das Unternehmen sein erstes Lotionsfläschchen auf den Markt brachte, bis zum heutigen Konzern mit mehr als 1.000 unter 7 Marken vermarkteten Produkten. Sein Wachstumsmuster ist dabei typisch für den Sektor. In der ersten Phase seiner Entwicklung von 2003 bis 2007 baute das Unternehmen ein Netz aus Franchise-Ständen in Einkaufszentren in China auf, um eine neue Reihe von Körperpflegeprodukten einzuführen. Von 2008 bis 2012 verhalfen intensive Marketing- und Werbekampagnen der Marke rasch zu größerer Prominenz. 2012 lag der Einzelhandelsumsatz bei 4 Milliarden Yuan (zirka 580 Millionen US-Dollar); in dem Zeitraum wurde so eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 69 Prozent erzielt. Von 2013 bis 2017 passte Proya sein Wachstum in Vorbereitung auf einen Börsengang an und startete im November 2017 mit Erfolg in Chinas „Klasse A"-Aktienmarkt. Für den Zeitraum von heute bis 2022 plant das nun 15 Jahre alte Unternehmen ein weiteres Mal, seine Marke umfassend aufzuwerten – ein Upgrade, das alle Aspekte des Unternehmensbetriebs berühren wird.

Konzentriert auf Spitzenleistungen, macht das Hautpflegeunternehmen Wissenschaft und Technologie zu den Grundlagen der nächsten Runde seiner Produkt-Upgrades 

Die Struktur seiner Einheit für Forschung und Entwicklung war für Proya schon immer der wichtigste Teil seiner Roadmap. Dabei konzentrierte sich das Unternehmen darauf, dass es alle Anforderungen für den schlussendlichen Einstieg in die internationale Arena erfüllte – vor allem hier in fünf Bereichen: moderne Formel- (Emulgierungs-) Technologie, Pflanzenforschungstechnologie, Verpackungsdesign, Produktentwicklung und Evaluierungstechnologie. Neben anderen Kerntechnologien hat das Unternehmen bislang Produkte und Präparationsmethoden für Anti-Augenring-, Komposit-Aufhellungs- und Anti-Hautalterungs-Emulsionen mit Lipid-Nanopartikeln entwickelt. Stand Juni 2018 war das Unternehmen Inhaber von 267 autorisierten Patenten, darunter 38 Patenten für Erfindungen, 28 für Gebrauchs- und 199 für Geschmacksmuster.

Nachfrageänderungen im Markt folgend hat sich das Unternehmen bei den Produkt-Upgrades auf die Aufnahme neuer Funktionen, auf höhere Effizienzgrade, auf neue und verbesserte, hochwertige Artikel zu höheren Preisen sowie auf ein noch attraktiveres Design konzentriert. Im November 2018 debütierte Proya das „Proya Marine Recovery Proteoglycan Ampoule Serum" – ein neues Produkt, das die bedeutendsten Funktionen gegen vorzeitige Hautalterung mit dem populärsten Ampullenmodell kombiniert. Mit dem Slogan (übersetzt aus dem Chinesischen) „Sind die Zellen stets gut versorgt, erhält man sich sein junges Aussehen" zieht das Produkt junge Käufer an. Für 2019 plant das Unternehmen, weitere anspruchsvolle Produkte mit funktionellen und technologischen Vorteilen einzuführen, die als Eckpfeiler eines umfassenden Produkt- und Marken-Upgrades dienen werden.

Proya Marine Recovery Proteoglycan Ampoule Serum

Auf der kürzlichen Konferenz zur Markeneinführung, die Proya zur Feier seines 15. Jubiläums hielt, gab das Unternehmen Vereinbarungen über strategische Kooperationen mit Ifremer (Französisches Forschungsinstitut für die Nutzung der Meere) und CEVA (Zentrum zur Erforschung und Förderung von Algen, Frankreich) bekannt. CEVA ist Eigentümer von Ressourcen für die Ernte und Zucht von über 800 Algenarten und hat mit Erfolg verschiedene deren aktiver Wirkstoffe extrahiert, die dann von internationalen Kosmetikmarken weitläufig in der Produktion deren Produkte gegen Hautalterung eingesetzt werden. Ihrer Vereinbarung zufolge werden CEVA und Proya zusammen exklusive patentierte Produkte hoher Wirksamkeit entwickeln.

Aufwertung der Organisationsstruktur und Optimierung des Anreizmechanimus – mit dem Ziel, eine „Enterprise-Partner-Plattform" zu schaffen 

2018 führte Proya für die obersten Führungskräfte und wichtige Mitarbeiter des Unternehmens ein beschränktes Aktien-Anreizprogramm ein. Die Auszahlung dessen jeweiliger Beträge setzt voraus, dass das Unternehmen im Zeitraum 2018 bis 2020 ein Gesamtwachstum von mindestens 32,5 Prozent bei den Erlösen und mindestens 32,4 Prozent beim Reingewinn erzielt.

Im Rahmen seiner Bemühungen um neue Durchbrüche konnte das Unternehmen einige der besten, erfahrensten und unternehmerisch denkendsten Talente des Sektors für sich gewinnen – mit dem Anreiz eines Partnerschaftssystems. Die neu angeworbenen Personen bringen dann eine geringe Geldsumme ein und erlangen eine Minderheitsbeteiligung, während das Unternehmen zusätzliches Kapital beisteuert, um seine Kapitalmehrheit aufrechtzuerhalten. Ausgehend von der geteilten Vision, Teil einer dynamischen Unternehmenskultur zu sein, soll die Enterprise-Partnership-Plattform das nachhaltige Wachstum des Unternehmens fördern: Die neuen Firmen können unabhängig betrieben werden und werden unterstützt durch Proyas Lieferkette, Vertriebskanäle, Finanzierung, Marketing-Anstrengungen sowie ein starkes Proya-Management-Team der mittleren Ebene sowie für Back-office-Belange.

Über einen dreigliedrigen Ansatz: Fortlaufende Optimierung der Vertriebskanalstruktur und Realisieren sichtbaren Erfolgs durch Ressourcenintegration 

Seit Anfang 2018 hat sich Proya in seinem auf Kosmetikgeschäfte konzentrierten Netz für die Steigerung des Umsatzes eingesetzt: über das Verbessern seiner Anreizprogramme, das Bereitstellen zusätzlicher Ressourcen für die Mitarbeiter und durch das Schaffen eines Umfelds, das die Mitarbeiter ermutigt, Veränderungen anzunehmen und fortlaufend ihre Fähigkeiten auszubauen. Denn es zeigt sich immer deutlicher, dass nur die Mitarbeiter, die hierzu bereit sind, in dem Wandel bestehen können, der alle Branchen erfasst hat. Im ersten Halbjahr 2018 realisierten die Offline-Vertriebskanäle des Unternehmens eine Erlössteigerung von 9,6 Prozent, die zum größten Teil auf die Neubelebung seiner Aktivitäten im CS-Vertriebskanal zurückzuführen war. Die E-Commerce-Plattform realisierte im Vergleich Erlöse von 412 Millionen Yuan (zirka 59,6 Millionen US-Dollar) – gegenüber dem Vorjahr ein Zuwachs von 58,5 Prozent, wobei diese Erlöse 39,6 Prozent der Gesamterlöse des Unternehmens im Zeitraum ausmachten. 2019, so die Prognose, sollte Proyas E-Commerce-Geschäft weiter moderaten Zuwachs verbuchen, doch sollte sein E-Commerce-Geschäft schneller wachsen als die Branche als Ganzes.

Ende 2017 gab das Unternehmen seine Strategie für die nächste Wachstumsphase bekannt. Drei Geschäftseinheiten sollen integriert werden: die Proya-Kernmarke, das E-Commerce-Geschäft und die Marke „Uzero".

Im ersten Halbjahr 2018 erzielte Proya nach der Umsetzung dieser Strategie bemerkenswerte Ergebnisse:

  • Die Proya-Kernmarke realisierte einen Erlöszuwachs von 28 Prozent. Ihre Erlöse machten 89 Prozent der Gesamterlöse des Unternehmens im Zeitraum aus.
  • Die E-Commerce-Plattform verbuchte ein Umsatzwachstum von 58 Prozent. Ihre Ergebnisse machten 40 Prozent der Gesamterlöse des Unternehmens im Zeitraum aus.
  • Uzero beschleunigte das Tempo, mit dem es Einzelmarken-Outlets nach dem Modell von „Smart Stores" eröffnete. Jedes Outlet bietet mehr als 400 Make-up- und Gesundheitsartikel 13 verschiedener Kategorien an, darunter der Kategorien Hautpflege, Farbkosmetik, Gesichtsmasken, Körperpflege, Ganzkörperpflege, Herren-Körperpflege, Hautpflege-Instrumente, täglicher Bedarf, Hautschäden-Regeneration und Gesundheitsprodukte. Innerhalb nur eines Jahres ist es Uzero gelungen, Vereinbarungen mit über 1.000 Standorten zu schließen. Uzero geht davon aus, dass sein Netz bis Ende 2018 über 500 Einzelmarken-Outlets zählen wird. 2019 will die Marke das Tempo, mit dem Outlets in das Netz aufgenommen werden, weiter erhöhen. Damit entsteht eine neue, zunehmende Erlösquelle im Offline-Vertriebskanal.

 

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/795779/PROYA_marine_ampoule.jpg

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel