DAX-0,53 % EUR/USD0,00 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,32 %

Fehler Alexa: Der Daten-Supergau bei Amazon

21.12.2018, 11:54  |  5895   |   |   

Gestern wurde bekannt, dass ein Benutzer des Alexa-Sprachassistenten von Amazon aufgrund eines Fehlers des Unternehmens Zugang zu mehr als tausend Aufnahmen eines anderen Benutzers erhielt.

Der Kunde hatte darum gebeten, Aufzeichnungen seiner eigenen Aktivitäten von Alexa anzuhören aber er konnte auch auf 1.700 Audiodateien von einem Fremden zugreifen. Dies wurde über den Link möglich, den Amazon den Kunden schicke und der eigentlich nur die Aufnahmen des Kunden enthalten sollte, so die Fachzeitschrift "c't".

Auf den Aufnahmen konnten ein Mann und eine Frau in ihrem Haus belauscht werden und das Magazin konnt sie anhand der aufgezeichneten Informationen identifizieren und kontaktieren, so der Bericht.

"Dieser unglückliche Fall war das Ergebnis eines menschlichen Versagens und ein Einzelfall", versicherte ein Sprecher von Amazon am Donnerstag. Und weiter: "Wir haben das Problem mit den beiden beteiligten Kunden gelöst und Maßnahmen zur weiteren Optimierung unserer Prozesse ergriffen. Als Vorsichtsmaßnahme haben wir uns an die zuständigen Behörden gewandt".

Quelle:

c't

Mehr zum Thema
BehördenAudi


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Alexa raus , Kreditkarte zerschneiden , nur noch Barzahlung , kein online Kauf , macht diese verbrecher doch einfach offline!!
Jeder der sich so`Drecksding in´s Haus stellt ist selbst schuld.
Abhören durch die Stasi oder ähnlichen ist Pillepalle gegen dass, was Jeff Bezos macht.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel