DAX-0,61 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,50 %

flatex Morning-news EUR/USD

Nachrichtenquelle: flatex select
27.12.2018, 08:30  |  295   |   |   

An den Devisenmärkten reduziert sich rund um die Weihnachtsfeiertage und kurz vor dem Jahreswechsel die Liquidität. Dies kann jeweils „intraday“ zu plötzlichen Richtungswechseln führen. Mit großen richtungsweisenden und nachhaltigen Trendwechseln ist jedoch nicht vor dem neuen Jahr zu rechnen. Dennoch könnte sich ein Fortdauern des US-Shutdown als Belastungsfaktor für den Greenback erweisen.

Zur Charttechnik: Ausgehend vom Zwischenhoch des 24. September 2018 bei 1,1815 bis zum Jahrestief des 12. November 2018 bei 1,1215, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite innerhalb dieser exakt 600-Pip-Bewegung näher abzuleiten. Die Widerstände kämen bei 1,1445/1,1515/1,1587/1,1674 und 1,1815 in Betracht. Die Unterstützungen fänden sich bei den Marken von 1,1356 und beim Jahrestief von 1,1215.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Diskussion: EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading
Wertpapier
EUR/USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select