DAX+0,01 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,63 %

Abstimmung mit den Füßen Oder - wer die wirklichen "Flüchtlinge" sind und wer oder was diese antreibt

Gastautor: Frank Eckhardt
27.12.2018, 11:46  |  1094   |   |   

Ein Tatsachenbericht eines deutsch – kanadischen “Fluchthelfers”:

Ich selbst habe bereits vor ca. 20 Jahren meinen Fuss auf die schöne Insel Cape Breton Island in Nova Scotia gesetzt. Seit guten 4 Jahren lebe ich mit meiner kleinen Familie vollständig in Atlantik Kanada auf einer alten Farm. Unsere beiden Söhne sind hier geboren. Wir haben uns bereits sehr früh dazu entschlossen, der BRD und der EUDSSR dauerhaft den Rücken zu kehren, weil wir vieles als nicht mehr liebenswert empfunden haben. Auch war unsere Sehnsucht nach deutlich mehr gelebter Freiheit und einem Leben auf dem Lande größer als das Bedürfnis nach der lähmenden Bequemlichkeit im früheren Hamsterrad. Von den dort aktuellen Entwicklungen war damals noch nicht wirklich etwas zu sehen. Ich habe dazu einige Zeilen auf der Startseite meiner kleinen Landerschließungsfirma vermerkt und seither oftmals Zuspruch darauf erfahren.

Beruflich bedingt habe ich seit ca. 15 Jahren mit Kunden und Besuchern aus dem deutschsprachigem Kulturkreis Europas zu tun. In all den zahlreichen Gesprächen und E-Post Zusendungen erfahre ich regelmäßig aus erster Hand einiges über deren Antrieb Vermögen in Sachwerte außerhalb des alten Kontinents zu investieren. Auch zahlreiche Gedanken in Bezug auf eigene Pläne auszuwandern oder sich selbst zu versorgen und dem bisherigen Leben eine neue Richtung zu geben. Die meisten Gedanken dazu sind mir selbst nicht fremd und ich kann etliches sehr gut nachvollziehen was mir da zu Ohren kommt. Gut zu tun hatte ich bereits von Anfang an meiner unternehmerischen Tätigkeit hier in Kanada. Was sich allerdings seit gut drei Jahren hier tut, ist für Außenstehende kaum nachvollziehbar und fast nicht zu glauben. Ich brauche sicher nicht erwähnen, dass die Anfragefrequenz von ausreisewilligen Menschen und Sachwert-Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (ja – richtig gelesen, die gibt es ebenfalls zunehmend), sehr deutlich zu genommen hat. In welchem Ausmaß das allerdings geschieht und welche Leute mittlerweile kommen, das sollte uns allen zu denken geben.

Seite 1 von 5


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer