DAX-0,64 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,27 % Öl (Brent)-2,80 %

JD.com Attraktives Einstiegslevel für 2019

28.12.2018, 14:15  |  1215   |   |   

Ab dem 7. Januar soll sich Medienaussagen zufolge eine US-Delegation nach China begeben, um sich in den fortwährenden Handelsstreitigkeiten zwischen beiden Ländern um eine Lösung zu bemühen und die nächste Runde von Strafzöllen zu verhindern. Die aktuellen Strafzölle in Höhe von 300 Milliarden USD auf beiden Seiten könnten damit teilweise wieder aufgehoben werden und chinesischen Online-Aktien wieder spürbaren Aufwind verleihen. Gerade JD.com verloren während des Höhepunktes im Handelsstreit massiv an Wert und korrigierte binnen weniger Monate um über 62 Prozent. Zuvor markierte das Wertpapier noch um 50,00 US-Dollar zu Beginn dieses Jahres seinen vorläufigen Höhepunkt. Interessant gestaltet sich aber auch der aktuelle Aufenthaltsort des Wertpapiers, die Aktie ist auf das markante Unterstützungsniveau aus den Jahren 2014-2016 zurückgefallen und versucht sich an dieser Stelle an einer Stabilisierung. Diese scheint sich zumindest auf kurzfristiger Basis durch einen klaren Doppelboden immer stärker abzuzeichnen und ist schon alleine aus diesem Grund attraktiv für einen Long-Einstieg.

Papier mit klarem Bodenbildungsversuch

Solange sich die USA und China allerdings in puncto Handelsstreit nicht einig werden, dürften sich Investoren bei JD.com noch in Zurückhaltung üben. Frische Impulse sind erst nach dem 7. Januar zu erwarten, ein spekulativer Long-Einstieg kann jedoch auf aktuellem Kursniveau erfolgen. Die Positionsgröße sollte allerdings noch recht zurückhaltend gewählt werden. Aus technischer Sicht könnten kurzfristig Gewinne bis an die Dezemberzwischenhochs von 23,35 US-Dollar reichen. Darüber ist ein weiterer Anstieg an 25,00 US-Dollar vorstellbar. Aber erst ab diesem Niveau wird tatsächlich ein größeres Kaufsignal aktiv und der sich im Aufbau befindliche Boden aus technischer Sicht abgeschlossen.

Jahrestiefs als Sell-Trigger

Eine merkliche Eintrübung des Kursverlaufs bei JD.com wird es verständlicherweise erst unterhalb von 19,20 US-Dollar geben, dann wäre nämlich die Unterstützung aus den Jahren 2014-2016 dahin. Das könnte bei Anlegern Trennungsgedanken auslösen und einen weiteren Kursrutsch um 15 Prozent bedeuten. Denn erst im Bereich von 17,60 US-Dollar ist eine ausreichend große Unterstützung aus technischer Sicht anzutreffen, bis wohin das Papier recht schnell durchgereicht werden könnte.

JD.com (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 22,06 // 23,35 // 23,94 // 24,70 // 25,06 // 26,26 US-Dollar
Unterstützungen: 21,49 // 21,04 // 20,75 // 20,00 // 19,21 // 18,00 US-Dollar

Strategie: Spekulativer Long-Einstieg

Investoren haben auf dem aktuellen Kursniveau bei JD.com eine besonders gute Gelegenheit an einem baldigen aber noch spekulativen Aufwärtsschub zu partizipieren, sofern sich die USA und China in puncto Handelsstreit im neuen Jahr näherkommen. Eine Erholung bis grob 30,00 US-Dollar wäre denkbar. Allerdings ist diese Training-Idee auch etwas längerfristig ausgelegt, hier sollten mindestens 6-9 Monate Anlagehorizont einkalkuliert werden. Eine defensive Verlustbegrenzung ist unterhalb von 19,00 US-Dollar technisch sinnvoll aufgehoben.

Seite 1 von 2

Diskussion: JD.com heiß begehrt
Wertpapier
JD.com (A)


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
27.12.18