DAX-0,38 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,43 %
Aktien New York: Kursgewinne halten im dünnen Handel - Jahresbilanz dennoch rot
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Kursgewinne halten im dünnen Handel - Jahresbilanz dennoch rot

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
31.12.2018, 19:59  |  1046   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt hat am Montag in einem dünnen Silvester-Geschäft seine Kursgewinne im Verlauf gehalten. Die Jahresbilanz dürfte mit aktuell minus 5,01 Prozent dennoch die schlechteste seit 2008 werden. Der Dow Jones Industrial stieg nach einem festeren Start zuletzt noch um 0,86 Prozent auf 23 260,69 Punkte. Auf Monatssicht liegt das Minus derzeit bei 8,94 Prozent.

Der marktbreite S&P 500 gewann am Montag 0,60 Prozent auf 2500,74 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 legte um 0,64 Prozent auf 6325,60 Zähler zu.

Wie schon den wenigen geöffneten europäischen Märkten verwiesen auch in den Vereinigten Staaten Händler auf Fortschritte im Handelsstreit zwischen den USA und China als Grund für die gute Börsenstimmung. Beide Länder sehen sich bei den Verhandlungen über eine Lösung des Handelskonflikts auf einem guten Weg. US-Präsident Donald Trump und Chinas Präsidenten Xi Jinping hatten am Wochenende miteinander telefoniert.

Marktbewegende Meldungen aus der Konjunktur oder der Unternehmenswelt waren erneut Mangelware. Auf dem ersten Platz in der Branchentabelle standen Gesundheitswerte mit einem Aufschlag von 1,24 Prozent. Ein Urteil eines Bundesrichters in den USA, das die Gesundheitsreform "Obamacare" für verfassungswidrig erklärt hatte, tritt vorerst nicht in Kraft. Der Richter Reed O'Connor setzte seinen eigenen Beschluss am Sonntagabend (Ortszeit) aus. Er betonte in seiner Begründung, dass er die Gesundheitsreform nach wie vor für verfassungswidrig halte. Die Anordnung solle aber nicht sofort in Kraft treten, da viele Amerikaner ansonsten mit "großer Unsicherheit" konfrontiert würden.

Amazon gewannen als einer der besten Werte im Nasdaq 100 2,17 Prozent. Einem Medienbericht zufolge will der Online-Riesen die Zahl der Filialen seiner Biosupermarkt-Tochter Whole Foods erhöhen. Damit sollen noch mehr Kunden in den Genuss des Zwei-Stunden-Lieferservices kommen, hieß es.

Im Dow Jones gewannen Walt Disney 1,41 Prozent. Der Unterhaltungskonzern hatte sich mit dem Telekomriesen Verizon auf eine neue Vergütungsvereinbarung geeinigt. Beide Unternehmen hatten am Sonntag (Ortszeit) Details für die kommenden Tage angekündigt. Zuvor hatte Verizon damit gedroht, Disney-Angebote aus seinem Produkt Fios TV zu entfernen. Verizon legen um 1,17 Prozent zu./he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel