DAX+0,37 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+1,24 %
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Erholungsversuch des Dax
Foto: Mary Perry - Fotolia

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick Erholungsversuch des Dax

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.01.2019, 07:33  |  643   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX)
------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - ERHOLUNGSVERSUCH - Nach dem schwachen Vortag dürfte der Dax am Freitag wieder etwas zulegen: Rund zwei Stunden vor der Eröffnung taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex 0,91 Prozent höher auf 10 511 Punkte. Zuletzt pendelt der Dax um die runde Marke von 10 500 Punkten, nachdem er im alten Jahr noch auf ein Zweijahrestief von 10 279 Punkten gefallen war. "Der Fokus der Börsianer liegt heute auf dem US-Arbeitsmarktbericht", erinnerte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Ein starker Arbeitsmarktbericht könnte die Sorgen vor einem abrupten Abrutschen der US-Wirtschaft etwas mildern."

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

USA: - SEHR SCHWACH- Gesenkte Umsatzziele des iPhone-Herstellers Apple sowie beunruhigende Stimmungsdaten aus der US-Industrie haben am Donnerstag die US-Börsen auf Talfahrt geschickt. Die Aussagen des Technologieriesen hätten zunächst die bereits bestehenden Sorgen der Anleger um die allgemeine Wirtschaftslage weiter verstärkt, hieß es. Als dann die ISM-Daten für das Verarbeitende Gewerbe veröffentlicht wurden, ging es noch etwas deutlicher abwärts, denn sie schlugen in dieselbe Kerbe. Der marktbreite S&P 500 fiel um 2,48 Prozent auf 2447,89 Zähler.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - Während Chinas Börsen sich am Freitag ein Stück weit erholten, ging es in Japan zum Wochenschluss deutlich bergab. Allerdings nahm der japanische Aktienmarkt an seinem ersten Handelstag des Jahres damit lediglich die trübe Stimmung auf, die die anderen Börsen bereits in den vergangenen Tagen belastet hatte. Der japanische Leitindex Nikkei 225 büßte 2,3 Prozent auf 19 561,96 Zähler ein. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Werten an den Börsen des chinesischen Festlands gewann zuletzt 1,77 Prozent auf 3017,55 Punkte. Rückenwind lieferte hier ein Stück weit die Hoffnung auf eine Lösung im US-chinesischen Handelsstreit. So wird eine Delegation der USA in der kommenden Woche zu Gesprächen in China erwartet.

^
DAX 10 416,66 -1,55%
XDAX 10 434,96 -1,98%
EuroSTOXX 50 2954,66 -1,29%
Stoxx50 2741,56 -0,62%

DJIA 22 686,22 -2,83%
S&P 500 2447,89 -2,48%
NASDAQ 100 6147,13 -3,36%
°

------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

^
Bund-Future 164,71 -0,21%
°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,1389 -0,08%
USD/Yen 108,11 0,54%
Euro/Yen 123,13 0,46%

°

ROHÖL:

^
Brent 56,28 +0,33 USD
WTI 47,40 +0,31 USD
°

/mis

Seite 1 von 2

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 04.01.2019


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel