DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

PALLADIUM Ist ein neuer Aufwärtsimpuls in Vorbereitung?

04.01.2019, 14:26  |  1510   |   |   

Palladium konsolidiert und es konsolidiert auf einem nach wie vor sehr exponierten Niveau. Bislang kam die Konsolidierung ohne größere Rückschläge aus. Das Ganze spielte sich bis dato sozusagen in Schlagdistanz zum letzten Hoch ab. 

Der Umstand, dass die Konsolidierung bislang ohne größere Preiseinbrüche auskam, könnte ein Indiz dafür sein, dass das Aufwärtsmomentum weiterhin intakt ist und stärkere Rücksetzer so erst gar nicht die Gelegenheit bekamen, sich adäquat zu entwickeln. 

Bereits in unserer letzten Kommentierung vom 26.12. hieß es in Bezug auf Palladium: „[…] Unter charttechnischen Aspekten bleibt es dabei. Sollte Palladium den Bereich von 1.281 US-Dollar wieder überschreiten, würde sich das Rallyszenario erneut aktivieren. Solange sich die aktuelle Verschnaufpause oberhalb von 1.185 US-Dollar abspielt, ist alles im tiefgrünen Bereich. Im besten Fall konsolidiert das Edelmetall bereits im Bereich von 1.250 US-Dollar. Die aktuelle Entwicklung des US-Dollar bzw. dessen Schwäche könnte Palladium zudem in die Karten spielen und einen baldigen Aufwärtsimpuls initiieren. Aus charttechnischer Sicht ist allerdings Obacht geboten, sollte es noch einmal unter die Zone 1.150 / 1.135 US-Dollar gehen….“

Über die letzten Handelstage hat sich eine kleine Dreiecksformation (grün dargestellt) herausgebildet. Die Ausbildung des Dreiecks könnte ein Indiz dafür sein, dass bald wieder Zug in die Preisentwicklung kommen könnte. Die Richtung ist hierbei noch offen, wobei die aktuelle Gemengelage (schwacher US-Dollar etc.) aus unserer Sicht eher eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung präferieren würde. 

Kurzum: Die Konsolidierung könnte die Basis für einen erneuten Aufwärtsimpuls bilden. Die relevanten Chartmarken bleiben unverändert. Die 1.281 US-Dollar müssen überwunden werden, um die Aufwärtsbewegung zu reaktivieren. Auf der Interseite gilt es, die 1.250 US-Dollar zu beachten. Der Verbleib oberhalb dieser Marke wäre das bullische Idealszenario. Doch auch ein Test der Zone um 1.200 / 1.185 US-Dollar wäre aus bullischer Sicht noch kein "Beinbruch". Prekär wird es, sollte es darunter gehen….   
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Palladium


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel