DAX-0,82 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-3,29 %

Kryptohandel Bafin warnt vor Bitcoin Revolution

07.01.2019, 11:37  |  9253   |   |   

Die Website "BitcoinRevolution" unter der URL: primebitprofit.co wirbt mit dem Spruch: "Bitcoin Is Making People Rich" und der Anmerkung: "Exclusive Offers for Traders in Germany". Jedoch gibt die Bafin in einer aktuelle Pressemitteilung vom 7.1.2019 bekannt, dass keine Erlaubnis vorliegt.

Konkret heißt es von der Bafin: 

"Die BaFin weist darauf hin, dass sie Bitcoin Revolution keine Erlaubnis gemäß § 32 des Kreditwesengesetzes (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen im Inland erteilt hat".

Laut der Bafin untersteht das Unternehmen nicht der Aufsichtsbehörde. Das Unternehmen macht auf seiner Seite keine Angaben zum Sitz. Auch die Rechtsform und mögliche Lizenzen werden nicht genannt. 

Darüber hinaus führt zu die Bafin zum Geschäftsmodell aus, dass es sich um eine "App für den algorithmischen Handel mit Kryptowährungspaaren" handelt. Es sei ein besonderes Angebot für Trader in Deutschland mit einem Mindestanlagebetrag von 250 US-Dollar. Die Bafin informiert: "Das Unternehmen behauptet, der Handel erfolge mit einer Genauigkeit von 99,4%, die Programmierung der App sei die fortschrittlichste, die die Trading-Welt je gesehen habe. Die Software sei den Märkten um 0,01 Sekunden voraus".

Die Warnung fällt zusammen mit einer deutlichen Kurserholung, denn Bitcoin steht aktuell mit 5,05 Prozent im Plus. Anleger sollte trotzdem vorsichtig bei Tradingseiten sein, die keine Lizenz in Deutschland haben und deren Unternehmenssitz unbekannt ist.

Quelle:

Bafin

 

 

 

Wertpapier
BTC zu USD


6 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von Lord_Feric: Wie jetzt, man kann mit denen gar nicht reich werden? :D


Der Zug ist ja mal längst durch!


Reich sind bei diesem Pyramidenspiel nur ein paar "Wale" geworden!!
Ich kann mich nur den Vorschreibern anschließen, wenigstens dürfen einige Befugte in der Bafin vor den Hütchenspielertricks beim Bitcoin warnen. Es stellt für mich die Spitze des Nichts dar, aus einer Vielzahl (Millionen) von Finanzkonstruktionen, Geld den Leuten zu entlocken. Und W. O
Die Bafin ist ein zahnloser Tiger!

Diese mit unseren Steuergeldern fürstlich durchgefütterten Leute dort, haben recht offensichtlich absolut null Befugnisse, irgendwo auch nur das Geringste durchzusetzen. Die haben in den letzten Jahren schon mit Nichtstun brilliert, warum sollte sich das nun ändern?

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel