DAX-0,53 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-3,01 %

DAX Candlesticks Pendeln um die 10.750 – Chance nach oben?

08.01.2019, 08:12  |  1088   |   |   

Mit einer langen weißen Tageskerze präsentierten sich am Freitag vergangener Woche die Bullen. In Verbindung mit einem recht hohen negativen prozentualen Abstand zwischen dem DAX und seiner 200-Tageslinie besteht so die Chance auf weitere Zugewinne und eines Tests der relevanten 11.000er-Marke. Die gestrige Verschnaufpause mit leichten Gewinnmitnahmen in Richtung 10.700 Punkte rüttelt noch nicht an dieser Einschätzung. Allerdings könnte der DAX vorerst weiter auf der Stelle treten. So wird am Mittwoch-Abend das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank erwartet. Doch auch eine hieran einsetzende Erholung in Richtung 11.000 Punkte könnte noch nicht einen grundlegenden Stimmungsumschwung anzeigen. Denn der US-Haushaltsstreit (Shutdown) als auch der neue Termin einer Abstimmung im britischen Unterhaus über den Brexit am 15. Januar könnte die Kauflaune deckeln – und es bleibt fraglich, ob die derzeitigen Gespräche zwischen den USA und China zu einer nachhaltigen Beilegung des Handelskonflikts der beiden Länder führen. Immerhin scheint es erklärtes Ziel von US-Präsident Trump zu sein, den Einfluss von China zurückzudrängen. Der Anleger ist somit gut beraten, weiterhin die langfristigen Risiken nicht außer Acht zu lassen und flexibel zu bleiben. Für den heutigen Handel wäre ebenso wie in der gestrigen Analyse (guidants-Stream Salomon) auf kurzfristige Kaufsignale im Bereich 10.725 bis 10.690 zu achten - Erholungen an die 10.870/10.900 dürften hingegen auf Verkaufsneigung treffen.

DAX Tageskerzen: Lange weiße Kerze vom Freitag stützt – der Bereich um 10.900 bis 11.050 Punkten deckelt hingegen. Kritisch wäre ein Fall unter das Tagestief vom Freitag bei 10.480 Punkten zu werten – deutliche Aufhellung erst über ca. 11.100 Punkten.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Stundenkerzen: Mit Ausbruch aus einem Abwärtstrendkanal am Freitag wurde das hieraus abzuleitende Kursziel (nach oben abgetragene Schwankungsbreite des Trendkanals) schon zügig abgearbeitet. Der Markt dürfte um das aktuelle Niveau pendeln.

Stefan Salomon Chartanalyst

www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com, www.tradesignalonline.com sowie www.bsb-software.de
 

Wertpapier
DAX


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Sehr geehrter Herr Stefan Salomon,

Ihre umsichtigen Analysen zum Dax sind mit dem Text und den Charts wertvolle Informationen für individuelle Entscheidungen.

Ihnen alles Gute für 2019! Mit freundlichen Grüssen

Disclaimer