DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

Dividendenwerte Reaves Utility Income Fund: Ein Portfolio internationaler Versorgungswerte mit monatlichen Ausschüttungen

Gastautor: Luis Pazos
08.01.2019, 22:25  |  447   |   |   

Der monatlich ausschüttende Reave Utility Income Fund investiert weltweit mit Schwerpunkte in den USA in Versorgungs- und Infrastrukturunternehmen.

Der Reave Utility Income Fund ist ein börsennotierter Fonds (Closed-end Fund, CEF), der von Reaves Asset Management, einer kleinen, eigentümergeführten US-Gesellschaft verwaltet wird. Die Erstnotiz des Fonds erfolgte am 24. Februar 2004, aktuell sind etwa 49 Millionen Anteile zu gut 29 US-Dollar im Umlauf, die Marktkapitalisierung beträgt damit knapp anderthalb Milliarden US-Dollar.

Derzeit ist der Fonds in 59 Einzelwerte investiert. Darunter finden sich beispielsweise die Comcast Corporation und AT&T, der jeweils größte Kabelnetzbetreiber und Telefonkonzern der USA, sowie NextEra Energy, das in Übersee führende Unternehmen in der Solar- und Windenergie. Aber auch europäische Firmen wie etwa der spanische Stromnetzbetreiber Red Electrica oder der britisch-niederländische Ölmulti Royal Dutch Shell findet sich im Portfolio. Die zehn größten Positionen machen aktuell gut 45 Prozent, US-amerikanische Unternehmen ganze 85 Prozent des Fondsvermögens aus. Für die Betreuung des Reaves Utility Income Fund bezieht das Management eine Gebühr von 0,575 Prozent pro Jahr. Für einen aktiv verwalteten Fonds ist das ein durchaus bescheidener Wert. Der Halbjahresbericht vom 30. April 2018 weist Fremdkapital in Höhe von 445 Millionen US-Dollar aus, was bezogen auf die Vermögenswerte einer Fremdkapitalquote von 24 Prozent entspricht.

Obwohl die meisten Unternehmen im Portfolio „unverzichtbare“ Dienste bereitstellen, fiel der Kurs des Reaves Utility Income Fund in der Weltfinanzkrise zwischen 2007 und 2009 parallel zum Gesamtmarkt um etwa 50 Prozent. Allerdings sorgten die den Beteiligungen zugrunde liegenden, relativ konjunkturunabhängigen Geschäftsmodelle weiterhin für stabile Erträge. Das spiegelt sich in einer makellosen Dividendenhistorie wider. Die Ausschüttungen konnten seit Emission von 0,0967 US-Dollar pro Monat und Anteil über 50 Prozent auf aktuell 0,16 US-Dollar gesteigert werden, was einer Dividendenrendite von knapp sieben Prozent pro Jahr entspricht. Vor diesem Hintergrund könnte sich die jüngste Phase der Kursschwäche als willkommene Gelegenheit erweisen, Zukäufe zu tätigen.

Anleger sollten dabei jedoch wie oben angedeutet die deutliche Übergewichtung US-amerikanischer Wertpapiere und damit auch des US-Dollars im Auge behalten. Letzterer bestimmt hier natürlich im Wesentlichen die Chancen und Risiken, die sich aus den Schwankungen des Wechselkurses gegenüber dem Euro ergeben. Handelbar ist der Reaves Utility Income Fund an den großen US-amerikanischen Börsen über das Kürzel UTG beziehungsweise die ISIN US7561581015.

Hinweis: Der Handel mit Wertpapieren ist grundsätzlich mit Verlustrisiken verbunden. Diese können auch einen Totalausfall der Investition nach sich ziehen. Der Seitenbetreiber übernimmt daher keine Haftung für materielle oder ideelle Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen resultieren. Ferner wird für deren Aktualität, Korrektheit, Qualität oder Vollständigkeit trotz sorgfältiger Zusammenstellung keine Gewähr übernommen. Zudem sind alle getroffenen Aussagen keinesfalls als Anlageempfehlungen im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes sondern lediglich als persönliche Meinungsäußerung des Autors aufzufassen. Dieser ist darüber hinaus selbst als Investor aktiv. Es besteht daher die Möglichkeit, dass Finanzinstrumente und Wertpapiere besprochen werden, mit denen der Autor selbst Handel zu treiben beabsichtigt oder die sich in seinem Besitz befinden. Hieraus resultierende Interessenskonflikte können daher nicht ausgeschlossen werden.

 

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.