DAX+2,63 % EUR/USD-0,04 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,09 %

Staatsfinanzen Showdown im Shutdown: Fitch warnt USA vor Verlust von Top-AAA-Rating

09.01.2019, 18:50  |  5280   |   |   

Die Ratingagentur Fitch warnt davor, dass die USA ihr Top-Länderrating verlieren könnte, wenn der Shutdown, der Teil-Stillstand der Regierungsgeschäfte, weiter andauern wird. Die Rating-Konkurrenten von S&P und Moody's halten sich noch zurück.

Fitch begründet die Warnung damit, dass ein weiteres Andauern des Shutdowns es schwieriger macht, einen Staatshaushalt zu verabschieden, um damit einer Schuldenspirale zu entgehen. Die Patt-Situation zwischen US-Präsident Donald Trump und den Demokraten im Kongress bei der Diskussion um die Finanzierung von neun Regierungsbehörden dauert bereits 19 Tage lang an.

James McCormack, Leiter für Staatsanleihen bei Fitch, sieht die Gefahr, dass das Zusammenspiel aus Schuldendienst und Staatseinnahmen nicht mehr funktionieren könnte. "Ich denke, dass die Zahlen des CBO (Congressional Budget Office) für sich sprechen. Sie können sehen, dass sich die Schuldenstände erhöhen und auch die Zinslast der US-Regierung in den nächsten zehn Jahren deutlich ansteigen wird", sagte McCormack laut "CNBC".

"Es muss eine Art steuerliche Anpassung geben, um das auszugleichen, oder aber das Defizit selbst steigt weiter an und es muss Geld aufgenommen werden, um die Zinsen für die Schulden zu zahlen. Zurzeit kommt eine deutliche Verschlechterung im fiskalischen Bereich auf die Vereinigten Staaten zu", so der Staatsfinanzen-Experte.

Nach dem CNBC-Interview sagte der Fitch-Experte auf einer Veranstaltung in London: "Wenn der Shutdown bis zum 1. März andauert und die Schuldenobergrenze einige Monate später zu einem Problem wird, müssen wir über den politischen Rahmen nachdenken - die Unfähigkeit, einen Haushalt zu verabschieden (....) und ob das alles mit einem Triple-A übereinstimmt". "Aus Rating-Sicht ist die Schuldenobergrenze der Knackpunkt, der zu Problemen führt", sagte er laut "Reuters".

Im Juni 2018 bestätigte die Ratingagentur S&P ihr Rating "AA+ mit stabilem Ausblick" für die USA. Die Ratingexperten von Moody's erklärten im Dezember, dass der Shutdown keine wesentlichen Auswirkungen auf das Kreditprofil des Landes haben werde.

Quelle:

CNBC

Reuters

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel