DAX+2,63 % EUR/USD-0,04 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,09 %

Kryptowährungen Krypto-Talfahrt: Spätfolgen der Blockchain-Kernschmelze?

11.01.2019, 08:27  |  4652   |   |   

Die Krypto-Talfahrt setzt sich fort. Ist der '51 Prozent Angriff' bei Ethereum Classic Schuld?

Kryptowährungen befinden sich erneut auf Talfahrt. Der Bitcoin stand gestern Abend zeitweise 11 Prozent im Minus. Eine Einheit der Kryptoleitwährung kostete noch 3.574 US-Dollar:

BTC zu USD

Die zehn größten Altcoins, mit Ausnahme des Stablecoin Tether, stehen aktuell alle zweistellig im Minus. XRP verliert fast 11 Prozent und Bitcoin Cash gibt um fast 16 Prozent nach (Stand: 11.01.2019, 07:31 Uhr, CoinMarketCap).

Über die Ursachen des jüngsten Kursrutsches gibt es bislang nur Spekulationen. Timothy Tam, Mitbegründer und CEO von CoinFi, erklärte gegenüber "Bloomberg", dass er einen großen Transfer von etwa 40.000 Ether eine Stunde vor dem Kursrückgang bemerkt hätte. "Normalerweise deutet dies auf Verkaufsabsichten hin, und wenn es einen Ausverkauf an einer Börse gibt, dann kommt es auch zu Ausverkäufen an anderen Börsen. Das ist ein Art Dominoeffekt", so Tam.

Die Krypto-Branche erlitt diese Woche einen schweren Rückschlag. Es hatte einen Hackerangriff auf die zugrunde liegende Technologie von Ethereum Classic gegeben. Der sogenannte '51 Prozent Angriff' ermöglicht es Hackern Transaktionen zu fälschen und Coins mehrfach auszugeben. Laut "Bloomberg" wurden etwa 1,1 Millionen US-Dollar in Coins möglicherweise zweimal ausgegeben.

 

Quelle:

Bloomberg

Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel