DAX+2,63 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,83 % Öl (Brent)+0,09 %

Kaffee Brüht langsam auf

11.01.2019, 08:30  |  608   |   |   

Fundamental: Die International Coffee Organization (ICO) erwartet in ihrem Dezember-Report eine weitere Saison (April 2018 bis März 2019) mit einem Angebotsüberschuss. Es wäre die zweite in Folge. Die ICO geht dabei von einer weltweiten Produktion von 167,5 Millionen Säcken (genau 60 Kilogramm) aus, welche dem Verbrauch von 165,2 Millionen Säcken gegenüberstehen. Allerdings erwartet die ICO einen Überschuss von nur noch rund 2,3 Millionen Säcken, der um eine Million geringer ausfallen könnte als in der vorherigen Saison.

Technisch: Zum zweiten Mal in den letzten Monaten hielt Ende Dezember die Unterstützung bei 98,50 US-Cents den Kaffeepreis auf dem Weg nach unten auf. Diesen Support bestätigten die Notierungen in den folgenden Wochen, wodurch sie sich zuletzt vom Niveau um 100 US-Cents wieder nach oben absetzten. Dabei erreichte der Kaffeepreis vorgestern ein Zwischenhoch bei 106,85 US-Cents, fiel jedoch anschließend leicht zurück. Gelingt ihm der Anstieg darüber, könnte ihn eine freundliche Tendenz bis zum Hoch um 130 US-Cents führen.

Unsere vor einer Woche vorgestellte Idee, mit der WKN VF1DRZ auf einen steigenden Kaffeepreis zu setzen, befindet sich im Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Long schloss gestern zum Geldkurs von 2,29 Euro und lag mit 5,0 Prozent im Plus. Wer diesen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines steigenden Kaffeepreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann den risikobegrenzenden Stoppkurs vorerst an der dargestellten Unterstützung auf dem bisherigen Niveau belassen.

Kaffee Future (Tageschart in US-Cents)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 106,85 // 115,15
Unterstützungen: 99,30 // 98,50

Mit einem Mini Future Long (WKN VF1DRZ) können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Kaffeepreis ausgehen, mit einem Hebel von 3,9 davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 23,8 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte an der dargestellten Unterstützung beibehalten werden. Im Mini Future Long bleibt der Stoppkurs bei 1,68 Euro. Ein Ziel nach oben könnte um 130 US-Cents bestehen. Für die spekulative Idee beträgt das weitere Chance-Risiko-Verhältnis 3 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VF1DRZ Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 2,29 – 2,34 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 77,90 US-Cents Basiswert: Kaffee Future
KO-Schwelle: 80,10 US-Cents akt. Kurs Basiswert: 103,90 US-Cents
Laufzeit: Open end Kursziel: 4,33 Euro
Hebel: 3,9 Kurschance: + 85 Prozent
Quelle: Vontobel

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Seite 1 von 2

Diskussion: Meinungen zu Kaffee
Wertpapier
Kaffee


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
04.01.19