DAX+0,37 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+1,24 %

DAX Candlesticks DAX – Erholungen verkaufen?

14.01.2019, 07:37  |  821   |   |   

Mit angezogener Handbremse ging es für den DAX in der vergangenen Woche aufwärts. Die 11.000er-Marke wurde hierbei nicht erreicht. Teils kleine Kerzen und eine Widerstandslinie bei 10.903 Punkten zeigen eher geringes Kaufinteresse an. Im Zuge des Shutdowns, des weiterhin schwelenden Handelskriegs USA-China und letztlich der bevorstehenden Brexit-Abstimmung am Dienstag-Abend halten sich die Marktteilnehmer zurück. An dieser Stimmungslage dürfte sich vorerst nicht viel ändern. Der Markt präsentiert sich nach oben gedeckelt – nach unten hingegen noch mit der jüngsten langen weißen Tageskerze unterstützt. Da jedoch die Monats- und Wochenkerzen weiterhin negativ zu interpretieren sind und die Erholung seit Anfang des Jahres auf tönernen Füßen steht, könnten kurzfristig negative Impulse den DAX auch wieder an das Dezember-Tief drücken mit dem Risiko weiterer Verluste. Da derzeit – zumindest bis Dienstag-Abend – Erholungen im Markt auf Widerstand treffen sollten, wären somit diese auf Verkaufssignale zu beobachten. Erst ein Anstieg über 10.903 und folgend über 11.063 sowie 11.178 Punkten jeweils per Daily-Close würde positive Signale erzeugen. Im positiven Szenario wären dann steigende Kurse zu erwarten, da der DAX einen Re-Break in den zuvor verlassenen Abwärtstrendkanal vollziehen würde – mit der Konsequenz, dass der Ausverkauf zum Jahresende 2018 sodann einen Fehlausbruch darstellen könnte und auch Kurse in Richtung 11.500 bis 11.700 Punkten ableitbar wären. Negativ hingegen wäre ein Rückgang unter ca. 10.660, 10.600 und dem Tief der langen weißen Tageskerze vom 04. Januar bei 10.483 Punkten.

DAX Tageskerzen: Lange weiße Kerze vom Freitag stützt – der Bereich um 10.900 bis 11.050 Punkten deckelt hingegen. Kritisch wäre ein Fall unter das jüngste Wochentief (Tagestief vom Montag bei 10.681 Punkten) sowie folgend unter das Tief vom 04.01. bei 10.483 Punkten.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

DAX Stundenkerzen: Vorbörslich wird der DAX um die 10.800er-Marke taxiert. Erholungen dürften im Bereich 10.860/90 auf Widerstand treffen. Ein Stundenschlusskurs unter 10.780 sowie folgend unter 10.660 und 10.600 Punkten wäre jeweils kritisch zu werten.

Stefan Salomon Chartanalyst

www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com, www.tradesignalonline.com sowie www.bsb-software.de
 

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer