DAX+0,10 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,23 % Öl (Brent)-0,20 %

Jack Bogle Urgestein der Vanguard Group gab letzte Warnung

17.01.2019, 08:44  |  5209   |   |   

Jack Bogle, Gründer des Indexfonds-Riesen Vanguard Group, warnte in seinem letzten großen Interview die Anleger vor der Hausse. Der Schöpfer des weltweit ersten Indexfonds starb am Mittwoch im Alter von 89 Jahren.

In einem Interview, dass im Dezember veröffentlicht wurde, sagte Bogle, dass sich Investoren auf 2019 vorbereiten sollten, indem sie die Positionen in Aktien verringern und die Investitionen in Verteidigungsstrategien erhöhen, wie z. B. festverzinsliche Wertpapiere wie Anleihen.

"Bäume wachsen nicht unbegrenzt in den Himmel und ich sehe Wolken am Horizont. Ich weiß nicht, ob und wann sie ankommen werden. Eine kleine zusätzliche Vorsicht sollte das Stichwort sein", sagte Bogle. 

Bogle glaubte nicht, dass Investoren auf lange Sicht versuchen sollten, sich vollständig zurückzuziehen. Dies wäre "eine wirklich dumme Strategie", so Bogle. Stattdessen sagte er, dass es an der Zeit sei "wirklich darüber nachzudenken, wie viel Risiko man haben will" und einige defensive Strategien zu entwickeln.

Bogle sagte "CNBC" im April 2018, dass er in seiner 66-jährigen Karriere noch nie solche Schwankungen gesehen habe. Für 2018 verzeichneten sowohl der S&P 500 als auch der Dow Jones Industrial Average die größten Jahresverluste seit 2008.

Die Vanguard Group

Bogle, der "Buy and Hold Investing" predigte, galt als einer der größten Investoren der Welt. Sein Indexfonds ermöglichte es den Anlegern hohe Renditen zu erzielen, aber zu niedrigeren Kosten als bei aktiv verwalteten Fonds. Er gründete Vanguard, die weltweit größte Investmentfondsorganisation, im Jahr 1975. Heute verwaltet das Unternehmen Vermögenswerte von mehr als 20 Millionen Investoren in rund 170 Ländern.

Warren Buffett über Bogle

"Wenn jemals eine Statue zu Ehren der Person errichtet wird, die am meisten für amerikanische Investoren getan hat, sollte die Wahl auf Jack Bogle fallen", schrieb der Milliardär Warren Buffett in seinem Jahresbrief im März 2017. Und weiter: "In seinen frühen Jahren wurde Jack häufig von der Investmentmanagement-Industrie verspottet. Heute jedoch hat er die Genugtuung zu wissen, dass er Millionen von Anlegern geholfen hat, weitaus bessere Renditen auf ihre Ersparnisse zu erzielen, als sie sonst verdient hätten. Er ist ein Held für sie und für mich".

Fazit

Der letzte Hinweis von Bogle auf ein schwieriges Jahr 2019 sollte durchaus ernst genommen werden. Und vielleicht kann Bogles Motto: Investitionen mit gesundem Menschenverstand, den ein oder anderen Anleger als Leitmotiv dienen.

Quellen:

CNBC

CNBC

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel