DAX+0,33 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+0,22 %
Cannabis Report: New Jersey und New York wollen Legalisierung in diesem Jahr
Foto: Eric Limon - 123rf Stockfoto

Cannabis Report New Jersey und New York wollen Legalisierung in diesem Jahr

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
17.01.2019, 17:23  |  1632   |   
Albany 17.01.2019 - Die beiden Nachbarstaaten New Jersey und New York bereiten die Legalisierung von Cannabis vor. Die Gouverneure beider Bundesstaaten haben ihre Absicht darüber am Dienstag nochmals deutlich gemacht.

Der Gouverneur von New Jersey, Phil Murphy, ist im Wahlkampf mit dem Ziel angetreten, Cannabis zu legalisieren. Seit dem arbeiten die Gesetzgeber im Bundesstaat daran, entsprechende Regularien vorzubereiten. Zuletzt ist der Prozess ins Stocken geraten, da Murphy eine höhere Besteuerung anstrebt, als viele andere Unterstützer dies für ratsam halten.

Der Gouverneur New Yorks, Andrew Cuomo, hat sich immer wieder als Gegner der Legalisierung geäußert, in den letzten Monaten änderte sich aber die Meinung des Politikers. Cuomo möchten nun die Auswirkungen der Krimilaisierung auf bestimmte Gemeinschaften reduzieren. Gleichzeitig sollen Bezirke und Städte aber die Möglichkeit erhalten, sich aus dem Programm herauszuhalten.

Am Dienstag hat Cuomo ein Dokument vorgelegt, im Rahmen dessen der Gouverneur Steuern auf den Anbau, den Groß- und Einzelhandel von Cannabis vorschlägt. Die hieraus generierten Einnahmen sollen in der Verkehrssicherheit, der Entwicklung von kleinen Unternehmen, sowie der Behandlung von Drogensüchtigen verwendet werden. Langfristig geht Cuomo davon aus, dass die Steuereinnahmen bei 300 Mio. USD im Jahr liegen könnten.

Kürzlich schlug ein Ökonom vor, Cannabis zu legalisieren und die Einnahmen für die dringend erforderliche Sanierung des ÖPNV in New York City zu verwenden. Dabei wurde aber deutlich, dass dies nur einen geringen Teil der Kosten in Höhe von geschätzten 40 Mrd. USD decken kann. Dennoch fand der Vorschlag einige Anhänger.

Während sich mittlerweile die Mehrheit der US-Bevölkerung für die Legalisierung von Cannabis ausgesprochen hat, gibt es dennoch Kritiker, die vor allem gesundheitliche Aspekte anführen. Darüber hinaus steht auch eine Veränderung der Unternehmensstruktur in der Branche zu erwarten. Bislang sind viele kleinere Unternehmen auf dem Markt vertreten, ein Aspekt, der sich in mit dem Einstieg von Großkonzern grundlegend ändern dürfte.





Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel