DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)0,00 %

Mit Nachhaltigkeit zum Wachstumschampion 2017 – pickawood GmbH

Gastautor: Rainer Brosy
25.01.2019, 13:58  |  1419   |   |   

Ein Start-up-Unternehmen hat in der Regel mit gewissen Schwierigkeiten zu kämpfen. Fehlende Liquidität, unausgereifte Prozessstrukturen sowie ein komplizierter Markteinstieg sind in den meisten Fällen nicht vermeidbar. Der Online-Tischler pickawood GmbH hat es in den vergangenen Jahren mit viel Leidenschaft und Einsatz geschafft, derartige Hindernisse zu überstehen, so dass er zum führenden Online-Tischler aufgestiegen ist. Tim Ehling von pickawood erzählt im Interview über die faszinierende Entwicklung.

Die pickawood GmbH setzt bei ihrem beeindruckenden Wachstum trotzdem auf Nachhaltigkeit. Bildquelle: Pickawood GmbH


Was waren die größten Herausforderungen für pickawood auf dem Weg zum Wachstumschampion?

In der Anfangszeit war mit Sicherheit das Thema Produktion für uns eine große Herausforderung. Da wir von Anfang an auf externe Produzenten gesetzt haben, war die Steuerung und Skalierung unserer Partner seit der Gründung eine der elementaren Aufgaben im Unternehmen. Bei der Produktion von Maßmöbeln und Einzelstücken ist die Kommunikation mit den Herstellern und die Zusammenarbeit auf Augenhöhe sehr wichtig. Wir mussten also einerseits immer weitere Hersteller in unser Produktionsnetzwerk aufnehmen und gleichzeitig die Umsätze steigern, um die neuen Partner auch entsprechend auslasten zu können. Geschafft haben wir das am Ende durch sehr viel Arbeit und viel Liebe zu Prozessen und Details.

Auf welche Finanzierungsmodelle setzen Sie, um erfolgreich zu sein?

Das Geschäftsmodell von pickawood hat im Gegensatz zu vielen anderen Handelsmodellen den Vorteil, dass wir keine Ware vorproduzieren müssen und dementsprechend Themen wie Lagerkosten und Warenvorfinanzierung für uns nicht relevant sind. Wir konnten daher zunächst mit eigenem Kapital die ersten zwei Geschäftsjahre finanzieren und haben später sowohl im Rahmen einer Kapitalerhöhung als auch über Crowdfunding weiteres Kapital für unser Unternehmen gewinnen können. Mit unserer zweiten Crowdfunding-Kampagne haben wir vor kurzem über 750.000 € einsammeln können.

Gibt es neue Entwicklungen, um weiter auf Kurs zu bleiben?

Seit Ende 2017 sind wir auch in Frankreich aktiv und sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung, parallel arbeiten wir natürlich konstant an unserem Sortiment, um unseren Kunden noch mehr Produkte anbieten zu können, aber auch um den Customer Lifetime Wert weiter zu verbessern. Für dieses Jahr stehen zudem mehrere technische Neuerungen an, zum einen werden wir einen neuen 3D-Konfigurator für unsere Produkte launchen und zum anderen die Datenübermittlung an unsere Hersteller weiter automatisieren. Dadurch werden wir unsere Lieferzeiten noch weiter senken und unseren Kunden ein neues Einkaufserlebnis bieten können.

Was Sind Ihre Top 3 Erfahrungen, die Sie an die zukünftigen Wachstumschampions weitergeben möchten?

Als Unternehmer steht man immer vor der Herausforderung, den Wald vor lauter Bäumen zu übersehen. Einerseits muss man einen guten Blick für das große Ganze haben und andererseits sich in Themen sehr tief einarbeiten. Wenn ich versuchen soll meine Erfahrungen der letzten Jahre in eine sinnvolle Top-3 Liste zu bringen, dann sähe das wohl so aus:

- Möglichst viele Zahlen sammeln und dann auch wirklich Entscheidungen daran ableiten

- Ideen schnell und einfach testen, bevor große Projekte daraus werden

- Zuerst die großen Probleme lösen, bevor man mit den Details beginnt

Der Markt ist umkämpft. Was sind Ihre Maßnahmen, um weiter vorne dabei zu sein?

Wir haben uns im letzten Jahr sehr intensiv mit unseren Kunden beschäftigt und sind nun dabei unser Angebot und Sortiment noch enger an deren Wünschen auszurichten. Der erste Schritt in diese Richtung ist sicherlich der komplett überarbeitete 3D-Konfigurator. Aber auch die Entwicklung neuer Produkte liegt im Fokus. Da wir sehr gute Erfahrungen mit unserem Showroom in Hamburg gemacht haben, evaluieren wir zurzeit auch mögliche neue Konzepte in weiteren Metropolen. Die Ergebnisse wird man im Laufe des Jahres sehen können.

Vielen Dank für das Gespräch.

Seite 1 von 2
Wertpapier
CDAXDAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer