DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

PALLADIUM Erstes Warnsignal

25.01.2019, 14:02  |  2063   |   |   

Zuletzt gab es keine neuen Hochs mehr zu bestaunen, stattdessen ist aktuell eine Rückzugsbewegung zu beobachten. Gerät die fulminante Rally bei Palladium nun vollends ins Straucheln? Die nächsten Handelstage werden Aufschluss darüber geben… 

Rückblick. In unserer Kommentierung vom 23.01. hieß es u.a. „[…] Palladium ignoriert preisbelastende Nachrichten. So spielt die aktuell eher bescheidene Entwicklung des Automobilsektors bislang keine gravierende Rolle. Der Markt will nach oben. Mit aktuell 1.356 US-Dollar hat Palladium unverändert die Chance, die Rekordjagd über die 1.400 US-Dollar hinweg jederzeit wieder aufnehmen zu können. Im bullischen Idealfall halten die 1.345 US-Dollar etwaigen Rücksetzern stand. Das Unterschreiten der Zone wäre zweifelsohne als Warnsignal zu verstehen. Die zentrale Unterstützung sehen wir derzeit im Bereich von 1.281 / 1.250 US-Dollar. Sollte Palladium unter die 1.250er Marke abtauchen, wäre eine Neubewertung der Lage unerlässlich. Bis dahin jedoch sehen wir unverändert Vorteile auf der Oberseite…“

Aktuell ist Palladium auf 1.319 US-Dollar zurückgefallen. Damit wurden die 1.345 US-Dollar unterschritten, was wiederum aus unserer Sicht als ein erstes (wichtiges) Warnsignal zu bewerten ist. Palladium zeichnete sich zuletzt dadurch aus, dass in Konsolidierungsphase kaum Bewegungsdynamik entwickeln wurde. Der Weg zu neuen Höhen war also nicht sonderlich weit. Mittlerweile ist das Edelmetall bereits knapp 100 US-Dollar unter das letzte Verlaufshoch gefallen, was angesichts der zurückliegenden Rally allerdings kein Beinbruch darstellt. Dennoch gilt es, die aktuelle Bewegung genau zu verfolgen, denn Palladium zeigt sich gern einmal von seiner dynamischen Seite….

Auf der Unterseite nähert sich das Edelmetall nun einer Reihe von wichtigen Unterstützungen. Zu nennen sind hier u.a. der Bereich um 1.310 US-Dollar, aber vor allem sollte die Zone 1.281 / 1.250 US-Dollar im Auge behalten werden. Spätestens in diesem Bereich sollte die Konsolidierung zum Stehen kommen.  

Kurzum: Palladium konsolidiert; nicht mehr und nicht weniger. Womöglich hält bereits der Bereich um 1.310 US-Dollar dem Druck stand. Doch auch ein Test der Zone 1.281/1.250 US-Dollar ist unter bullischen Aspekten noch zu tolerieren. Nur signifikant unter die 1.250 US-Dollar sollte es nicht gehen…. So lange Palladium oberhalb der 1.250er Marke notiert, sehen wir das mittelfristig bullische Szenario als unverändert intakt an.


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Palladium


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends