DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

Gold Nach WSJ-Bericht im Aufwind

25.01.2019, 17:27  |  1462   |   |   

Anfang letzten Jahres markierte der Goldpreis im Bereich von 1.366 US-Dollar seinen vorläufigen Höhepunkt und driftete anschließend bis August 2018 auf 1.160 US-Dollar zur Unterseite ab. Nur wenig später etablierten Marktteilnehmer einen regelkonformen Aufwärtstrendkanal, der bis Anfang dieses Jahres auf ein Verlaufshoch von 1.298 US-Dollar aufwärts reichte. Seit vier Wochen konsolidierter Goldpreis in diesem Bereich seitwärts und steckt unter diesem Niveau fest. Nach dem heute an den Tag gelegten Kurssprung könnte jedoch ein baldiger Ausbruch über diese Marke beginnen, allerdings sind derartige Berichte mit Vorsicht zu genießen! Schnell könnte ein Dementi folgen und die Notierungen des Edelmetalls schnell wieder in den Keller schicken.

Knackpunkt 1.300 USD

Der Kursbereich zwischen 1.275 und rund 1.300 US-Dollar ist zunächst als neutral einzustufen. Erst bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb von 1.300 US-Dollar dürfte tatsächlich vermehrtes Kaufinteresse in Richtung 1.320 US-Dollar aufkommen, darüber wäre sogar ein Anstieg an die übergeordnete Abwärtstrendlinie um 1.340 US-Dollar vorstellbar. Für diesen Fall können Investoren beispielsweise auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ5L57) zurückgreifen und aus dem Stegreif heraus eine Rendite von 163 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung sollte sich in diesem Fall aber noch unterhalb von 1.275 US-Dollar aufhalten.

Für den Fall eines Kursrutsches unter die Stop-Marke dürften rasch Abgaben auf die erste Unterstützung um 1.260 US-Dollar einsetzen, darunter ist mit einem Kursrückgang auf das Niveau von 1.245 US-Dollar und somit die Zwischenhochs aus Oktober letzten Jahres zu rechnen. Das Ganze dürfte sich noch im Rahmen des seit Mitte August letzten Jahres bestehenden Aufwärtstrendkanals abspielen, mittelfristig entscheidende Verkaufssignale sind aber erst unterhalb von 1.230 US-Dollar zu erwarten.

Gold (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1.300 // 1.309 // 1.315 // 1.322 // 1.325 // 1.335 US-Dollar
Unterstützungen: 1.287 // 1.280 // 1.275 // 1.266 // 1.260 // 1.255 US-Dollar

Strategie: Einstieg ab 1.300 USD denkbar

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ5L57) können Investoren auf ein Ausbruchsszenario setzen, dieses geht allerdings erst mit einem Wochenschlusskurs oberhalb von 1.300 US-Dollar einher. Als Zielmarke ist anschließend der Bereich um 1.340 US-Dollar zu nennen und birgt eine potenzielle Renditechance von 163 Prozent. Für diese Long-Idee sollten jedoch einige Wochen Anlagehorizont einkalkuliert werden. Weitere Impulse kommen erst nächste Woche von der US-Notenbank, wo der Bericht des Wall Street Journal untermauert wird, oder bei einem Dementi den Goldpreis wieder in den Keller schickt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: PZ5L57 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,13 - 2,14 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 1.274,14 US-Dollar Basiswert: Gold
KO-Schwelle: 1.274,14 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1.297 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 1.340 US-Dollar
Hebel: 66,78 Kurschance: + 163 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 3
Wertpapier
GoldGold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel