DAX-1,71 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,33 % Öl (Brent)+0,84 %

Aurora Cannabis Das ist die entscheidende Chart-Marke

26.01.2019, 09:24  |  7290   |   |   

Die Erholung im Cannabis-Sektor schreitet voran. Getragen von einer allgemein besseren Stimmung an den Aktienmärkten nahm zuletzt auch die Zuversicht im Cannabis-Bereich spürbar zu. Die Aktie von Aurora Cannabis konnte die letzten Handelstage ebenfalls positiv gestalten; ohne jedoch aus charttechnischer Sicht vollends zu überzeugen. Andere Werte aus dem Cannabis-Bereich sind diesbezüglich deutlich weiter. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung vom 11.01. hieß es in Bezug auf Aurora Cannabis u.a. „[…] Aktuell (per Schlusskurs 11.01.) notiert die Aktie bei knapp 8,5 CAD und hat damit die wichtige 200-Tage-Linie ins Visier genommen. Aus charttechnischer Sicht sollte nun zunächst weiteres Aufwärtspotential bestehen. Die Bewegung könnte sich noch bis in den Bereich von 9,5 / 10,0 CAD ziehen. Spätestens dann dürfte der Wert jedoch auf massiven Widerstand treffen. Im bullischen Idealfall sollten nun die 7,0 CAD nicht mehr unterschritten werden.“

Und genau jener Widerstandsbereich um 9,5 / 10,0 CAD stellte sich in der Folgezeit der Erholung erfolgreich in den Weg. Somit hat sich dessen Relevanz natürlich nochmals deutlich erhöht. Das fundamentale Umfeld präsentiert sich allerdings weiterhin positiv. Zum einen stützt die bereits eingangs erwähnte zuletzt positivere Stimmung im gesamten Sektor. Zum anderen wurde Aurora Cannabis kürzlich wieder einmal aktiv und gab bekannt, eine Absichtserklärung unterzeichnet zu haben, um die ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Whistler Medical Marijuana Corp. erwerben zu wollen. Whistler Medical Marijuana Corp. ist nicht börsennotiert, gehört aber zu den Vorreitern bio-zertifizierter Cannabis-Produkte und ist vor allem im hochpreisigen Segment tätig. Aurora Cannabis sieht durch eine Übernahme die eigene Produktpallette gut ergänzt und ist bereit, 175 Mio. CAD für die Übernahme auf den Tisch zu legen. Die Reaktion der Börse fiel auf die Bekanntgabe der Meldung hin durchaus positiv aus. 

In Ermangelung eines finanzstarken strategischen Partners, der Geld in die Unternehmung „pumpen“ könnte, muss Aurora Cannabis andere Wege beschreiten, um seine Expansionsstrategie umzusetzen und zu finanzieren. Zuletzt sammelte das Unternehmen über die Ausgabe einer Wandelanleihe frisches Geld ein. Der Bruttoerlös der Wandelanleihe betrug 345 Mio. US-Dollar. 

Kurzum: Aus charttechnischer Sicht ist die Lage eindeutig. Die Aktie muss über die 10,0 CAD, um einen charttechnischen Befreiungsschlag landen zu können. Auf der Unterseite muss der Bereich um 8,0 CAD halten. Die Aktie gilt es, in den nächsten Handelstagen genau zu verfolgen.... 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Cannabis-Markt-Trends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Aurora Cannabis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer