DAX-0,07 % EUR/USD+0,15 % Gold+0,63 % Öl (Brent)-0,29 %

Turnaround-Spekulation: Bei Teva Pharmaceuticals kann es doch nur besser werden. Oder?

28.01.2019, 08:58  |  1052   |   |   
Teva Pharmaceutical Industries Ltd. [WKN: 883035] ist eines der weltweit größten Pharmaunternehmen und in drei Bereichen aktiv: Generika, verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente. Bis vor drei Jahren war das israelische Unternehmen absolut erfolgsverwöhnt und schien nur den Weg nach oben zu kennen. Dabei wuchs Teva nicht nur organisch schnell, sondern kaufte auch mit Riesenappetit Pharmafirmen zu (wie den deutschen Generikahersteller ratiopharm) - und das zu teilweise exorbitanten Preisen.

Es kam, wie es kommen musste: die Party endete abrupt, als die Medikamentenpreise zu fallen begannen, es operativ nicht mehr rund lief und die enorme Schuldenlast sich dank steigender Zinsen und sinkender Cashflows zu einem Existenz bedrohlichen Problem auswuchs. Der Aktienkurs vollzog die Kehrtwende voll mit und begab sich in den Sturzflug. Von seinem Hoch Mitte 2015 bei $70 innerhalb von zwei Jahren auf knapp $10, bevor es in den letzten Wochen des Jahres 2017 leicht wieder nach oben ging. Kurze Zeit später wurde bekannt, dass die Investmentholding Berkshire Hathaway [WKN: A0YJQ2] des legendären Investors Warren Buffett im vierten Quartal 2017 in größerem Umfang bei Teva eingestiegen war. Das beflügelte den Kurs auch in den folgenden Wochen, selbst nachdem Buffett erklärt hatte, seine beiden Mitstreiter Greg Abel und Ajit Jain wären für den Einstieg verantwortlich und nicht er selbst. Mir war die Sache zu riskant und ich blieb lieber an der Seitenlinie. Im ersten Quartal kaufte Berkshire weiter zu bei Kursen um die $20 und ich hielt mich weiter zurück, da sich Teva noch keine Entspannung abzeichnete; im Gegenteil, die Zinsen stiegen und die Generikapreise sanken.

Nun, ein Jahr später, steht der Aktienkurs nach dem Ausverkauf des Marktes wieder knapp unter $20 und ich habe mich bei Teva positioniert. Denn so langsam nimmt der Turnaround Gestalt an und diese Chance will ich mir nicht entgehen lassen...

Hier den Artikel weiterlesen...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel