DAX-0,01 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,89 % Öl (Brent)-0,24 %

KFM Deutsche Mittelstand AG KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die "8,50%- R-LOGITECH -Anleihe" (Update)

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
31.01.2019, 11:00  |  740   |   |   

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Düsseldorf (pta016/31.01.2019/11:00) - In ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zu der 8,50%-Anleihe der R-LOGITECH S.A.R.L. (WKN A19WVN) mit Laufzeit bis zum 29.03.2023 kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe auf "äußerst attraktiv" (5 von 5 möglichen Sternen) hochzustufen.

Die 1972 gegründete R-LOGITECH ist ein Schwesterunternehmen der Metalcorp Group B.V. unter dem gemeinsamen Dach der Monaco Resources Group und führender Player im Bereich der Logistik auf dem afrikanischen Kontinent, einem relativ konkurrenzarmen Umfeld, da nur wenige Akteure über eine Afrika-Strategie verfügen.

R-LOGITECH ist unterteilt in die Sparten Logistik und Technologie. In der Sparte Logistik bündelt das Unternehmen die Verwaltung von Häfen und Terminals sowie die Erbringung von Logistikdienstleistungen. In der Sparte Technologie stellt R-LOGITECH Beschaffungslösungen, Reparatur und Wartung bereit.

Internationale Konzerne, die auf dem afrikanischen Kontinent Rohstoffe einkaufen, benötigen spezialisierte Maschinen, Logistikeinrichtungen, Instandhaltung, Verladekapazitäten etc. Das kann R-LOGITECH an sehr vielen Standorten aus einer Hand anbieten. Dabei agiert das Unternehmen als reiner Dienstleister. Das Unternehmen wird mit entsprechenden Honoraren für Dienstleistungen entgolten, so dass Preisschwankungen der Güter, die für die Kunden bewegt werden, keinen Einfluss auf die Geschäftsentwicklung der R-LOGITECH haben. Auch Währungseffekte sind stark eingegrenzt, da in den jeweiligen Ländern Kosten und Erträge in Landeswährung anfallen. Gleichzeitig erfolgt die Abrechnung mit den Kunden, die meist internationale Konzerne aus Europa oder den USA sind, in US-Dollar oder Euro und damit innerhalb des europäischen Rechtsrahmens.

Das Geschäftsmodell der R-LOGITECH wird an 22 verschiedenen Standorten mit rund 1.500 Mitarbeitern erfolgreich umgesetzt. In den vergangenen Jahrzehnten konnte die Gesellschaft durch erfolgreiche Projekte bei Regierungen, NATO-Mitgliedstaaten und internationalen Organisationen ein hohes Ansehen erwerben. Afrika weist ein anhaltendes Wachstum auf, welches durch natürliche Ressourcen, eine wachsende Mittelschicht und demographische Trends begünstigt wird. Strukturreformen und deutlich gestiegene Infrastrukturausgaben treiben das weitere Wachstum der Region an, wovon die R-LOGITECH durch ihre ausgewiesene Expertise besonders profitiert. Mit ihrem großen Netzwerk namhafter internationaler Kunden und der Fokussierung auf Nischensektoren mit margenstarken Dienstleistungen wie dem spezialisierten Massengutumschlag und Speditions- und Schiffsagentur-Leistungen ist R-LOGITECH bestens positioniert, um die Marktposition in der Region weiter auszubauen.

Halbjahresabschluss 2018 zeigt deutlichen Umsatzanstieg
R-LOGITECH erzielte im ersten Halbjahr des Jahres 2018 einen Umsatz von 56,4 Mio. Euro und übertrifft damit bereits die Umsatzerlöse des gesamten Jahres 2017 in Höhe von 40,6 Mio. Euro. Aufgrund dieses starken ersten Halbjahres erwarten wir für das Gesamtjahr 2018 einen Umsatzanstieg weit über die bisherigen Planzahlen für 2018 hinaus. Der Logistikmarkt in Afrika boomt weiterhin. R-Logitech bedient diesen Markt in besonderer Weise. Mitbewerber sind in diesem französischsprachigen Raum kaum vorhanden. Der Rohertrag stieg auf 27,2 Mio. Euro (Gesamtjahr 2017: 37,9 Mio. Euro), was einer Rohertragsmarge von 48% entspricht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte im ersten Halbjahr des abgelaufenen Geschäftsjahres 8,8 Mio. Euro, vergleichen mit dem Gesamtjahr 2017 mit 12,8 Mio. Euro ebenfalls eine enorme Steigerung.

Hochgerechnet auf das Gesamtjahr 2018 würden sich somit ein EBIT von ca. 16 bis 18 Mio. Euro ergeben. Der Vorsteuergewinn (EBT) für das erste Halbjahr 2018 beträgt 6,9 Mio. Euro verglichen mit dem Gesamtjahr 2017 in Höhe von 11,4 Mio. Euro. Höhere Zinskosten aufgrund der im Jahr 2018 neu emittierten Anleihe konnten überkompensiert werden. Die Konzern-Bilanzsumme erhöhte sich von 74,8 Mio. Euro auf 98,1 Mio. Euro bei nahezu gleichbleibender Konzern-Eigenkapitalquote von ca. 34%. Die Gesellschaft verfügt zum 30.06.2018 über Liquiditätsreserven in Höhe von 28,0 Mio. Euro. Die Mittel aus der Anleihe werden unter anderem dazu genutzt, um in neue Ports und Hafenterminals sowie in neue Flughafenterminals zu investieren. Die Gesellschaft plant die eingeworbenen Anleihemittel zeitnah innerhalb des laufenden Jahres 2019 zu investieren. Die Ergebnis- und Vorausschaurechnungen sind konservativ geplant, womit eine hohe Planungssicherheit des Zahlenwerkes einhergeht. Die Planungssicherheit ergibt sich auch aus den langfristig geschlossenen Verträgen mit bonitätsstarken Adressen.

8,50%- R-LOGITECH-Anleihe mit Laufzeit bis 2023
Die im März 2018 emittierte nicht nachrangige und unbesicherte Mittelstandsanleihe der R-LOGITECH S.A.R.L. ist mit einem Zinskupon von 8,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 29.03.) ausgestattet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis zum 29.03.2023. Die Anleihe hat ein Gesamtvolumen von 25 Mio. Euro mit einer Stückelung von 1.000 Euro. Die Anleihe wird u.a. an den Börsenplätzen Stuttgart, Frankfurt, Berlin, Hamburg, und Tradegate gehandelt. In den Anleihebedingungen sind vorzeitige Kündigungsmöglichkeiten nach Wahl der Emittentin vom 29.03.2021 bis 28.03.2022 zu 104% und vom 29.03.2022 bis zum 28.03.2023 zu 102% des Nennwerts vorgesehen. Die Emittentin verpflichtet sich und ihre Tochtergesellschaften zur Einhaltung einer Eigenkapitalquote von mindestens 25% und einer Ausschüttungsbeschränkung von max. 50% des im konsolidierten und geprüften Jahresabschluss festgestellten Jahresgewinns.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel