DAX+0,35 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+0,12 %

SILBER Nun aber!

31.01.2019, 11:12  |  3677   |   |   

Spätestens mit dem Ausbruch über die Zone 14,8/15,0 US-Dollar machte Silber Aufwärtsambitionen geltend. Das kraftvolle Kaufsignal, das mit dem Ausbruch Ende Dezember einherging, entfaltete rasch seine Wirkung. Doch der Bereich um 15,8 US-Dollar erwies sich als zu hohe Hürde; bis dato zumindest. 

Ein Großteil der Aufmerksamkeit im Edelmetallbereich konzentriert sich (verständlicherweise) auf Gold. Palladium drängte aufgrund seiner furiosen Entwicklung in den letzten Monaten ebenfalls ins „Rampenlicht“. Silber fiel – zumindest bis Ende Dezember – dagegen etwas ab. 

Aktuell notiert Silber bei 16,04 US-Dollar. Damit hat sich das Edelmetall weiter innerhalb des massiven Widerstandsclusters von 15,8 bis 16,3 US-Dollar, inklusive der psychologisch wichtigen 16-US-Dollar-Marke, nach oben vorgearbeitet. Im Gegensatz zu Gold steckt Silber derzeit aber noch fest. Gold hat sich bereits wichtiger charttechnischer Fesseln entledigen können.

Lesen Sie hierzu auch unsere aktuelle Kommentierung „GOLD – Edelmetall sprengt die Ketten“ vom 31.01.2019  

Welches Potential Kaufsignale bei Silber allerdings entfalten können, zeigte sich unlängst, als das Edelmetall über die Zone 14,8 / 15,0 US-Dollar hinweg ausbrach. Ohne größeres Federlesen wurde der Bereich von 15,8 US-Dollar erreicht. Insofern sollte eine dynamische Ausbruchsbewegung nicht überraschen; sofern Silber auch tatsächlich die 16,3 US-Dollar aus dem Weg räumen kann. 

Maßgeblichen Anteil an der überaus guten Stimmung bei den Edelmetallen hat natürlich der Verlauf der gestrigen US-Notenbank-Sitzung. Zinsängste traten nach der Sitzung/Entscheidung in den Hintergrund. Die FED lieferten den Märkten das, was diese hören wollten. 

Kurzum: Silber hat sich in eine aussichtsreiche charttechnische Ausgangslage manövriert. Sollte nun der Ausbruch über die 16,3 US-Dollar tatsächlich gelingen, dann könnte man auf der Oberseite bereits einen Gedanken an die Zone 16,8 bis 17,4 US-Dollar als potentielles Bewegungsziel „verschwenden“. Auf der Unterseite gilt hingegen: Im Idealfall werden die 15,8 US-Dollar nicht mehr unterschritten. Eine weitere Unterstützung sehen wir im Bereich von 15,3 US-Dollar. Hier treffen sich einige wichtige Linien (u.a. die 200-Tage-Linie)
 

Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends