DAX-0,17 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,25 % Öl (Brent)-0,25 %

PALLADIUM Das wird jetzt wichtig!

11.02.2019, 15:19  |  1219   |   |   

Nach einem Durchhänger hatte sich das Edelmetall zuletzt erneut in Richtung 1.400 US-Dollar vorgekämpft. Bislang will es Palladium jedoch nicht gelingen, das Tor weit aufzustoßen. Im Chart kristallisiert sich somit eine überaus spannende Konstellation heraus, die sowohl Chancen auf der Oberseite als auch Risiken auf der Unterseite offenbart. 

Rückblick. Unsere letzte Kommentierung an dieser Stelle überschrieben wir am 30.01. mit „Palladium – Gelingt die Rückkehr in den Rally-Modus?“. Damals hieß es an dieser Stelle u.a. „[…] Die 1.310 US-Dollar als wichtige Unterstützung konnten zuletzt verteidigt werden. Aktuell notiert das Edelmetall bei 1.345 US-Dollar. Die Konsolidierung vollzieht sich also bislang weiterhin in sehr geordneten Bahnen. Das sollte gerade mit Blick auf die zurückliegenden Konsolidierungen der jüngeren Vergangenheit, die ebenfalls recht abgeklärt abliefen, weitere Hoffnung geben, dass es auch dieses Mal so sein könnte. Wir bleiben bei unserer Einschätzung und favorisieren das bullische Szenario und damit die Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung so lange Palladium oberhalb von 1.250 US-Dollar notiert. […]“

Um die Überschrift zur letzten Kommentierung noch einmal aufzugreifen. Die Rückkehr in den Rally-Modus gelang „so halbwegs“. Zwar konnte sich das Edelmetall weiter nach oben arbeiten, doch die 1.400er Marke versperrt bislang den weiteren Weg. Insofern ist es aus bullischer Sicht nun eminent wichtig, dass die 1.400 US-Dollar und in Kombination damit auch die 1.430 US-Dollar aus dem Weg geräumt werden können. Ein solches Szenario würde zweifelsohne weiteres Aufwärtspotential offerieren. ABER. Auch eine andere Marschrichtung ist in der aktuellen Gemengelage nicht ganz ausgeschlossen, denn sollte es Palladium dauerhaft nicht gelingen, ein neues Kaufsignal zu generieren, könnte noch einmal ein Korrekturszenario aktuell werden. In diesem Zusammenhang hat der Bereich um 1.310 US-Dollar unserer Meinung nach eine elementare Bedeutung. Sollte Palladium signifikant darunter abtauchen, könnte eine Doppeltopformation ihren Lauf nehmen und noch einmal ein Korrekturszenario installieren.

Kurzum: Grundsätzlich bleiben wir bei unserer bullischen Haltung in Bezug auf Palladium. Im besten Fall halten die 1.310 / 1.300 US-Dollar etwaigen Rücksetzern stand. Das wäre sozusagen unser Idealszenario. Insgesamt wäre aus unserer Sicht aber auch ein Rücksetzer in Richtung 1.250 US-Dollar noch  zu tolerieren, ohne das bullische Szenario ins Wanken zu bringen. Nur darunter sollte es nicht gehen. Um das Chartbild endgültig zu klären, muss das Edelmetall jedoch auf neue Höhen ausbrechen. 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Palladium


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel