DAX+0,54 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,35 % Öl (Brent)+0,73 %

Bearishe Seitwärtschancen Daimler Reverse Bonus mit attraktiver Seitwärtsrendite

Gastautor: Walter Kozubek
14.02.2019, 06:20  |  287   |   |   

Reverse-Bonus-Zertifikate auf die Daimler-Aktie sind sowohl als Aktienersatz als auch zur Spekulation einsetzbar. Anleger sollten in jedem Fall davon ausgehen, dass die Barrieren bis zum Laufzeitende nie verletzt werden.

Am Mittwoch vergangener Woche (6.2.) geriet die Daimler-Aktie (ISIN: DE0007100000) nach Veröffentlichung der Zahlen für das 4. Quartal unter Druck. Schrumpfende Profitabilität der PKW-Sparte, Kürzung der Dividende und hohe Investitionen in Elektromobilität und autonomes Fahren trieben die Aktie in drei Tagen von 52 Euro auf 49 Euro. Wer davon ausgeht, dass der Kurs zunächst nicht zu Höhenflügen ansetzen, sondern bestenfalls seitwärts oder leicht aufwärts tendieren wird, könnte mit einem Reverse Bonus von diesem Szenario profitieren: Die attraktive Rendite wird bereits realisiert, wenn die über dem aktuellen Kurs liegende Barriere bis zum Bewertungstag nie überschritten wird.

Szenario: Daimler bis Mitte Juni immer unter 58 Euro (20 Prozent Puffer)

Das Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap von Goldman Sachs (ISIN DE000GM9CNH2) hat ein Reverse-Level von 84 und ein Cap von 30 Euro. Die Differenz bestimmt den maximalen Rückzahlungsbetrag von 54 Euro. Beim aktuellen Aktienkurs von 49 Euro kostet das Zertifikat 50 Euro. Wird die Barriere bei 58 Euro bis zum Bewertungstag (21.6.) nie berührt oder überschritten, dann erzielen Anleger eine Rendite von 4 Euro oder 21,7 Prozent p.a. Für echte Pessimisten, die von einem Aktiensturz unter 30 Euro profitieren wollen, gibt’s mit der ISIN DE000GM9D095 die Variante ohne Cap (ansonsten identisch) mit einer Bonusrendite von 20,4 Prozent p.a.

Szenario: Daimler bis Mitte September immer unter 62 Euro (30 Prozent Puffer)

Wer längerfristig (20.9.) und etwas vorsichtiger disponiert, muss eine höhere Barriere wählen (etwa bei 62 Euro) und eine geringere Seitwärtsrendite in Kauf nehmen. Der maximale Rückzahlungsbetrag des Revers-Bonus-Zertifikats mit Cap (ISIN DE000GA0JSC0) beträgt bei einem Reverse-Level von 80 Euro und einem Cap bei 32 Euro genau 48 Euro. Bei einem Kaufpreis von 45,40 Euro ergibt sich ein möglicher Gewinn von 2,60 Euro oder 9,2 Prozent p.a. Pessimisten greifen zur Version ohne Cap: Die ISIN DE000GA0KHQ1 profitiert auch noch von Kursen unter 32 Euro und bietet eine Mindestrendite von 7,5 Prozent p.a. Für den Fall, dass eine Barriere verletzt wird, erhalten Anleger die Differenz aus Reverse-Level und Aktienschlusskurs am Bewertungstag; etwaige Aufgelder gehen verloren.

ZertifikateReport-Fazit: Die Reverse-Produkte sind sowohl als Aktienersatz als auch zur Spekulation einsetzbar – Anleger sollten in jedem Fall davon ausgehen, dass die Barrieren bis Juni / September nie verletzt werden. Aufgrund der etwa 30-prozentigen Aufgelder ist mit Hebelwirkung zu rechnen, sobald der Aktienkurs in die falsche Richtung (also stark aufwärts) tendiert. Gegebenenfalls mit Stopp Loss agieren.

Autor: Thorsten Welgen

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel