wallstreet:online
40,15EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX-0,48 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,60 % Öl (Brent)+0,12 %

DBAG: Unternehmensausblick bestätigt

Nachrichtenquelle: Aktien Global
12.02.2019, 17:48  |  758   |   |   

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 (per 30.09.) einen deutlichen Nettoverlust von -21 Mio. Euro verbucht. Wegen der ungünstigen Entwicklung an den Kapitalmärkten von Oktober bis Dezember 2018 habe das Unternehmen bereits im Januar eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Die Analysten bestätigen dennoch ihr Kursziel und das positive Votum.

Nach Analystenaussage sei das Bewertungs- und Abgangsergebnis aus dem Portfolio im ersten Quartal 2018/19 von der ungünstigen Kapitalmarktentwicklung belastet worden und habe bei -24 Mio. Euro (Q1 2017/18: rund 13 Mio. Euro) gelegen. Zudem sei das Ergebnis aus dem Beteiligungsgeschäft mit über -21 Mio. Euro (Q1 2017/18: nahezu 12 Mio. Euro) deutlich negativer als in der Vorjahresperiode ausgefallen. Das Nettoergebnis des Konzerns habe laut SRC bei rund -21 Mio. Euro gelegen. Für das Gesamtjahr erwarte das Unternehmen weiterhin ein Konzernergebnis im Bereich von 29 bis 38 Mio. Euro. Das Management stelle diese Guidance jedoch bei anhaltend negativer Entwicklung der Kapitalmärkte in Frage.

Gemäß Analystendarstellung habe sich der Portfoliowert seit Beginn des Geschäftsjahres trotz der negativen Wertänderung aufgrund der Multiplikatoren nur um brutto rund 8 Mio. Euro verringert. Dies liege daran, dass die DBAG im ersten Quartal Zugänge von insgesamt über 40 Mio. Euro verzeichnet habe. Neben den im ersten Quartal abgeschlossenen Transaktionen sei die DBAG eine weitere Beteiligung eingegangen. Das negative Ergebnis aus dem Beteiligungssegment stelle für das Analystenteam jedoch keine allzu große Überraschung dar. Zudem könne eine positive Marktentwicklung im verbleibenden Geschäftsjahr das Ergebnis auch wieder erheblich erhöhen. Daher halte SRC an der GuV-Prognose für das Geschäftsjahr 2018/19 trotz des negativen ersten Quartals fest. Die Analysten sind unverändert vom erheblichen Potenzial des Portfolios und der nachhaltigen Arbeit der Gesellschaft überzeugt, bestätigen das Kursziel von 42,00 Euro und erneuern das Rating „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 12.02.2019, 17:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 12.02.2019 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/DBAG_12Feb2019.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare
Rating: Kauf
Analyst: Stefan Scharff
Kursziel: 42,00 EUR

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel