DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

Lufthansa Rücksetzer beginnt!

15.02.2019, 08:37  |  797   |   |   

Insgesamt hält sich das Wertpapier von Lufthansa seit Ende Oktober in einem intakten Aufwärtstrend auf, der vom Unterstützungsniveau von 17,04 Euro auf ein Verlaufshoch von 22,70 Euro aufwärts geführt hat. Dabei gelang es gleich zwei wichtige Abwärtstrendlinien (kurzfristig so wie langfristig) zu überwinden, Anfang dieses Monats markierte das Papier aber bereits seinen vorläufigen Höhepunkt. Seitdem herrscht sukzessive Abgabebereitschaft in den Papieren, die sich im heutigen Handel vorbörslich weiter fortsetzt und im Rahmen des Aufwärtstrendkanals als gewöhnlicher Pullback gewertet werden kann. Dieser Umstand bietet für sehr kurzfristig agierende Investoren aber auch die Möglichkeit an einer fallenden Lufthansa-Aktie Rendite zu erzielen, unterliegt aufgrund des intakten Aufwärtstrendkanals jedoch auch höheren Risiken.

Pullback angelaufen

Deutsche Lufthansa mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Deutsche Lufthansa steigt...
Ich erwarte, dass der Deutsche Lufthansa fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Über ein spekulatives Short-Investment auf aktuellem Kursniveau können Investoren auf einen Rücksetzer in der Lufthansa-Aktie bis zum nächsten Unterstützungsniveau von 21 Euro setzen und beispielshalber über das hoch gehobelte Mini Future Short (WKN: CP57GH) eine schnelle Rendite von 38 erzielen. Eine Verlustbegrenzung darf natürlich nicht fehlen und sollte sich noch merklich oberhalb des Niveaus von 22 Euro aufhalten. Als Anlagehorizont werden wenige Stunden bis Tage angesetzt.

Insgesamt aber ist der Aufwärtstrend seit Oktober letzten Jahres intakt und könnte schon bald wieder frische Jahreshochs hervorbringen. Ein erstes Anzeichen hierfür würde sich oberhalb des Niveaus von 22,50 Euro zeigen, in diesem Fall wäre ein rascher Rücklauf an die Jahreshochs bei 22,70 Euro zu favorisieren. Übergeordnet bestünde anschließend die Chance auf einen Lauf bis 23,50 Euro und somit die Septemberhochs aus 2018. Dieses Szenario wird ohnehin zu einem späteren Zeitpunkt favorisiert, allerdings könnte ein steigender Ölpreis dem ganzen noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Lufthansa (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 22,00 // 22,20 // 22,50 // 22,70 // 22,91 // 23,00 Euro
Unterstützungen: 21,60 // 21,29 // 21,00 // 20,85 // 20,63 // 20,50 Euro

Strategie: Direkter Short-Einstieg

Über das ausgewählte Mini Future Short Zertifikat (WKN: CP57GH) können Investoren spekulativ auf Sicht von nur wenigen Stunden bis Tagen auf einen Rücksetzer in der Lufthansa-Aktie bis rund 21 Euro setzen und dabei eine Rendite von 38 Prozent erzielen. Orientierungshalber dürfte der Schein dann um 2,38 Euro notieren. Eine überschießende Verkaufswelle hätte sogar Platz bis auf 20,50 Euro. Allerdings bedarf diese Positionierung auch einer sehr engmaschigen Beobachtung, da der übergeordnete Aufwärtstrend seit Oktober dieses Jahres weiter intakt ist. Als Verlustbegrenzung gemessen am Basiswert sollte das Niveau von rund 22 Euro zunächst noch nicht unterschritten werden.

Strategie für fallende Kurse
WKN: CP57GH Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 1,83 - 1,89 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 23,3886 Euro Basiswert: Lufthansa VZO
KO-Schwelle: 22,50 Euro akt. Kurs Basiswert: 21,63 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 21,00 Euro
Hebel: 11,46 Kurschance: + 38 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel