DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

Deutschland Stickoxid-Grenzwerte: Knicken die Parteien beim Diesel ein?

15.02.2019, 12:00  |  1522   |   |   

Laut dem Bericht von "Spiegel", planen CDU- und SPD-Abgeordnete die Grenzwerte für Dieselfahrzeuge zu lockern. Statt 270 Milligramm sollen 350 Milligramm an Stickoxidausstoß pro Kilometer festgelegt werden.

Mit dem höheren Grenzwert wären weniger Dieselfahrzeuge von einem Fahrverbot in die Innenstädte betroffen. Auch die technische Nachrüstung mit SCR-Katalysatoren würde für viele Modelle wegfallen und die deutschen Autobauer finanziell erheblich entlasten. Der höhere Grenzwert könnte vermutlich mit einem Softwareupdate erreicht werden, so die Annahme mancher Hersteller.   

Eine Novellierung des Bundesimmissionsschutzgesetzes liegt bereits im Parlament. Der Vorschlag kam wohl ursprünglich von BMW. Neben CDU-Abgeordneten sollen auch SPD-Verkehrsexperten einer Auflockerung der Grenzwerte positiv gegenüber stehen. Laut einem Regierungssprechers sei die Änderung des Immissionsschutzgesetzes bereits im Parlamentarischen Verfahren. 

Quelle:

Spiegel, Vorabmeldung vom 15.2.2019.

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel