DAX-0,16 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,89 %

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30 Die Hoffnung „stirbt zuletzt"...

18.02.2019, 08:05  |  570   |   |   

Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang der Handelsgespräche zwischen den USA und China lebt weiter. Auch die Aussicht auf eine weiterhin unterstützende Geldpolitik der EZB konnte die Stimmung am Aktienmarkt aufhellen.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Charttechnisch bleibt der übergeordnete Abwärtsmodus trotzdem weiterhin intakt. Dieser hat nun seit Juni 2018 Bestand. So richtig Aufatmen kann man erst wieder ab Kursen oberhalb der 11.600. Hier verläuft aktuell die obere Abwärtstrendlinie des Juni 2018´er Abwärtsmodus.

Das kurzfristige Potential lässt sich - wie bereits letzte Woche an dieser Stelle thematisiert - maximal bis rund 11.400 beziffern. Dies entspricht dem Niveau des Oberen Bollinger-Bandes.

Nach unten ist der deutsche Leitindex bei 11.022 sehr gut unterstützt. Diese Marke konnte am Freitag nachhaltig standhalten. Danach erfolgte ein Rebound bis auf 10.333 Zähler.

Das Gap-Closing bei 10.929 spielt aktuell keine Rolle mehr. Stopps trotzdem nachziehen beziehungsweise belassen.

Der Streit um drohende Zölle auf europäische Autoimporte in die USA geht in die nächste Phase. Das US-Handelsministerium hat seinen Prüfbericht über die Bedrohung der nationalen Sicherheit durch die Einfuhr von Autos an Präsident Donald Trump übergeben. Dies könnte nun hierzulande wieder zu Verunsicherung und erhöhter Volatilität sorgen.

Seitens der Markttechnik signalisiert der MACD-Indikator ein Kaufsignal. Alle weiteren Indikatoren verhalten sich neutral bis leicht positiv. Das Obere Bollinger-Band öffnet sich leicht nach oben und die aktuelle „Bullish Engulfing“-Formation lässt auch aufhorchen.

Fazit:

  • Übergeordneter Abwärtstrend (seit Juni 2018) hat weiter Bestand

  • Heutige Bandbreite: 11.382 – 11.218

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/technische-analyse/

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel