DAX+0,15 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,39 %

China Krise am größten Automobilmarkt der Welt, aber . . .

18.02.2019, 08:49  |  10765   |   |   

. . . der Absatz von E-Autos entwickelt sich gegen den Trend. Während der Gesamtabsatz in China im Januar 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 16 Prozent einbrach, verzeichnen Autos mit alternativem Antrieb einen dramatischen Anstieg bei den Verkaufszahlen.

Chinas Automobilverkäufe fielen im Januar 2019 um fast 16 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Es ist bereits der siebte Monat in Folge, in dem der Absatz am weltweit größten Automobilmarkt zurückgeht. Dies erklärte der wichtigste chinesische Verband der Autoindustrie (CAAM) am Montag gegenüber "Reuters".

Im Januar 2019 sank der Absatz an Chinas Auto-Markt um 15,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2,37 Millionen Fahrzeuge. Bereits im Dezember 2018 war er um 13 Prozent und im November um 14 Prozent gesunken.

Xu Haidong, stellvertretender Generalsekretär des CAAM, erklärte: "Die Autoverkäufe gingen im Januar weiter zurück, und es gibt keine Anzeichen einer Verbesserung. Wir schätzen, dass der Absatz im Februar stark zurückgehen wird". Und weiter: "Der Grund für den Umsatzrückgang ist nach wie vor die sich verlangsamende Gesamtwirtschaft und der Konsumrückgang in kleinen und mittleren Städten".

Chinas Wirtschaftswachstum sank im vergangenen Jahr auf 6,6 Prozent. Das ist das schwächste Ergebnis seit 28 Jahren. Gründe sind höhere Handelszölle und der Schuldenabbau des chinesischen Staates. Weiterhin belasteten eine schwache Binnennachfrage sowie der Handelskonflikt mit den USA Chinas Wirtschaft.

Chinas Verkäufe von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb entwickelten sich jedoch weiterhin gegen den Trend. Im Januar 2019 wurden 95.700 Fahrzeuge mit alternativem Antrieb (E-Auto und Wasserstoff) im Land der Mitte verkauft. Das ist ein Anstieg von 140 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so CAAM.

Quelle:

Reuters

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Im Januar 2019 sank der Absatz an Chinas Auto-Markt um 15,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 2,37 Millionen Fahrzeuge

Im Januar 2019 wurden 95.700 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben verkauft.
-----------------------------------------------
Also immer noch wurden mehr als 20 mal soviele konventionell betriebene Fahrzeuge verkauft wie E Mobile.

Damit werden die Chinesen die Welt und das Klima retten.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel