DAX-0,20 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+2,99 %

Der neue Ford Focus ST Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend - Seite 2

Nachrichtenagentur: news aktuell
18.02.2019, 11:10  |  1783   |   |   

Entwicklung des Super-Sportwagens Ford GT oder des herausragenden
Ford Focus RS gelernt haben, kommt nun auch diesem besonders
sportlichen Kompakten zugute. Der Ford Focus ST wartet mit einer
Flexibilität auf, die in seinem Segment einzigartig ist."

Der neue Ford Focus ST läuft gemeinsam mit den anderen Varianten
der Ford Focus-Baureihe im saarländischen Werk Saarlouis vom Band.
Dank einer Investition von 600 Millionen Euro in die hochmodernen
Produktionsanlagen erreicht die Verarbeitungsqualität der Ford
Focus-Baureihe höchstes Niveau.

Der neue Ford Focus ST im Detail

Die Motoren: kraftvoll und drehfreudig

Der 2,3-Liter-EcoBoost-Benziner: Mit der jüngsten Generation des
2,3 Liter großen Ford EcoBoost-Benziners erreicht der Ford Focus ST
einen neuen Leistungszenit: Das moderne und ausgesprochen
drehfreudige Voll-Aluminium-Aggregat stellt 206 kW (280 PS) bei 5.500
Touren zur Verfügung, sein Drehmoment-Maximum von 420 Nm liegt
zwischen 3.000 und 4.000/min konstant an. Dank innovativer
Turbo-Technologie zeichnet sich der Vierzylinder durch ein direktes
und feinfühliges Ansprechverhalten aus. Der reibungsoptimierte
Twin-Scroll-Lader mit geringer Massenträgheit führt die Abgasenergie
durch getrennte Kanäle, um Störungen zwischen den einzelnen
Gas-Säulen zu minimieren. Das elektronisch geregelte
Waste-Gate-Überdruckventil ermöglicht eine präzise Kontrolle von
Ladedruckspitzen und damit auch eine genaue Steuerung der
Motoreigenschaften. Hinzu kommen ein spezielles Abgassystem mit
reduziertem Gegendruck, ein maßgeschneidertes Einlass-System und ein
leistungsfähiger Ladeluftkühler, der sich positiv auf den
Gemisch-Austausch in den Brennräumen auswirkt.

Ein Novum für den EcoBoost-Turbomotor des Ford Focus ST - und ein
Technologie-Transfer aus dem Fiesta WRC-Rallye-Weltmeisterauto - ist
die hochmoderne "Anti-Lag"-Funktion, wie sie auch bei der
Straßenversion des Ford GT sowie im F-150 Raptor zum Einsatz kommt.
Sie wirkt im "Sport"- und "Rennstrecke"-Modus dem vorübergehenden
Absinken des Ladedrucks beim Hochschalten entgegen, indem die
Drosselklappe auch dann noch ein Stück geöffnet bleibt, wenn der
Fahrer vom Gas geht. Dies reduziert die Umkehr der Gasströmung im
Turbolader und hält die Laderschaufeln auf der Kompressionsseite auf
Drehgeschwindigkeit. Effekt: Bei erneuter Beschleunigung spricht der
Turbolader noch schneller mit vollem Druck an.

Der 2,0-Liter-EcoBlue-Diesel:
Seite 2 von 11


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel