DAX-0,08 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,29 %

7C Solarparken AG 7C gibt strategische Erwerbe zur Stärkung ihres langfristigen Geschäfts bekannt

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
19.02.2019, 08:00  |  465   |   |   

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Bayreuth (pta007/19.02.2019/08:00) - Bayreuth, den 19.02.2019 - 7C Solarparken (WKN: A11QW6 / ISIN: DE000A11QW68) hat eine Reihe von neuen Investitionen angekündigt, die zum Ziel haben das Unternehmen in einen "tier-two" Investor zu verwandeln.

Der Konzern berichtet i) den Erwerb von drei operativen Solaranlagen in Bayern und Mecklenburg-Vorpommern, ii) den opportunistischen Einstieg in den Windmarkt durch die Investition in eine deutsche Windanlage und iii) den Erwerb der kaufmännischen Betriebsführungsverträge eines PV Portfolios mit einer Leistung von 77 MWp. Die Erwerbe, die unter dem Vorbehalt transaktionsüblicher aufschiebender Bedingungen stehen, bilden eine Investitionssumme i.H.v. EUR 14 Mio., die zu etwa 65% durch die Übernahme bestehender Projektfinanzierungen finanziert wird. Bei normalen Witterungsbedingungen wird erwartet, dass die Erwerbe einen jährlichen EBITDA-Beitrag i.H.v. EUR 1,4 Mio. leisten.

Erwerb von drei operativen Solaranlagen in Bayern und Mecklenburg-Vorpommern:
- Erwerb einer 1,1 MWp Freiflächensolaranlage in Blankenberg (Mecklenburg-Vorpommern), die mit NexPower Modulen und Kaco Wechselrichtern ausgestattet ist. Der Solarpark erhält eine Einspeisevergütung i.H.v. EUR 319/MWh (Jahr der Inbetriebnahme 2009) and hat einen spezifischen Ertrag von ca. 850 kWh/kWp.
- Übernahme einer 1,5 MWp PV-Freiflächenanlage in Glasewitz (Mecklenburg-Vorpommern), ausgestattet mit NexPower Modulen and Kaco Wechselrichtern. Der Solarpark erhält eine Einspeisevergütung von EUR 284/MWh (Jahr der Inbetriebnahme 2010) und hat einen spezifischen Ertrag von ca. 850 kWh/kWp.
- Erwerb einer 0,6 MWp Freiflächenanlage in Stephansposching (Bayern) mit Trina Solar Modulen und Kaco Wechselrichtern. Der Solarpark erhält eine Einspeisevergütung von EUR 355/MWh (Jahr der Inbetriebnahme 2008) und hat einen spezifischen Ertrag von ca. 1.000 kWh/kWp.

Opportunistischer Erwerb einer deutschen Windanlage:
7C Solarparken gibt ihre erste Investition in einen deutschen Windpark bekannt. Diese Entscheidung kann sowohl durch opportunistische Überlegungen als auch vor dem strategischen Hintergrund das Risikoprofil des Stromertrags des Konzerns weiter zu senken bis ein optimales Niveau mit einem Mix aus 90% PV-generiertem Strom und 10% Wind-generiertem Strom erreicht ist, begründet werden. Der 2,78 MW Windpark wurde 2016 in Betrieb genommen, besteht aus einer General Electric Turbine, und befindet sich in Medard, Rheinland-Pfalz. Die Windturbine erhält eine Einspeisevergütung von EUR 86/MWh. Es wird ein jährlicher Umsatz von EUR 0,6 Mio. erwartet.

Erwerb des Betriebsführungsgeschäfts eines PV Portfolios von 77 MWp
7C Solarparken und Ernst Russ haben eine Transaktion abgeschlossen, in der das Betriebsführungsgeschäft für operative Solaranlagen mit einer Leistung von 77 MWp an die 7C Solarparken verkauft wird. 7C Solarparken wird aus der Transaktion stetige Managementgebühren erwirtschaften. Diese Transaktion passt in die Vision des Konzerns das Anlagenportfolio bis 2025 auf 500 MWp auszubauen - inklusive der im Rahmen von Betriebsführungsverträgen betreuten Anlagen. Die betreuten 77 MWp PV-Bestandsanlagen stimmen mit den Erwerbskriterien der 7C Solarparken hinsichtlich geografischer Lage, Komponentenwahl und Leistungskraft sehr gut überein.

Steven De Proost, Vorstandsvorsitzender der 7C Solarparken AG, kommentiert: "Der Anfang des Jahres 2019 war sehr ereignisreich. Im Laufe des Januars haben wir unser Portfolio von 154 MWp auf 160 MWp erweitert, nun erreichen wir 166 MWp. Der Erwerb unserer ersten Windturbine und die PV-Betriebsführungsplattform der Ernst Russ schaffen die Voraussetzungen, die 7C Solarparken braucht, um zu einem glaubwürdigen "tier-two" Spieler heranzuwachsen. Der Fokus des Vorstands wird sich nunmehr kurzfristig vom Wachstum auf die reibungslose Integration der Erwerbe verlegen, dennoch bleibt das weitere Wachstum des IPP Portfolios weit oben auf der Agenda für 2019."

7C Solarparken AG
7C Solarparken ist ein Besitzer/Betreiber von Solaranlagen mit einem Anlagenportfolio von 166 MWp, inklusive einer Windanlage an Land von 2,8 MW. Zusammen mit den von ihr verwalteten PV-Anlagen kommt der Konzern auf ein Gesamtanlagenvolumen von 243 MWp. Nahezu das vollständige Portfolio befindet sich in Deutschland. Die Aktien der 7C Solarparken AG werden im General Standard Segment der Frankfurter Börse gehandelt.

(Ende)

Aussender: 7C Solarparken AG
Adresse: An der Feuerwache 15, 95445 Bayreuth
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Koen Boriau
Tel.: +49 921 230557-77
E-Mail: info@solarparken.com
Website: www.solarparken.com

ISIN(s): DE000A11QW68 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190219007 ]

Diskussion: 7C Solarparken AG
Wertpapier
7C Solarparken


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel