DAX+0,84 % EUR/USD-0,35 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+0,90 %

w:o Aktiennews Stamps.com-Aktie: Kursblutbad auf dem New Yorker Börsenparkett

22.02.2019, 08:41  |  10748   |  12   |   

Die Aktien von Stamps.com sanken am Donnerstag um 48 Prozent, nachdem das Unternehmen ankündigte, dass es nicht mehr mit USPS zusammenarbeiten werde.

"Wir werden nicht mehr ausschließlich für die USPS tätig sein, und das ist nicht verhandelbar", sagte der Vorstandsvorsitzende und CEO Kenneth Thomas Mcbride. Und weiter: "Die USPS hat sich nicht bereit erklärt, diese Bedingungen oder andere Vorschläge unseres Partnerschaftsangebots zu akzeptieren. Deshalb haben wir uns an dieser Stelle entschieden, unsere Versandpartnerschaft mit der USPS einzustellen, damit wir Partnerschaften mit anderen Spediteuren, von denen wir glauben, dass sie in den nächsten fünf Jahren gut positioniert sein werden, voll und ganz eingehen können".

McBride sagt, dass das Ziel von Stamps.com darin besteht, sich für das beste langfristige Ergebnis zu positionieren. Neben der Entscheidung gegen USPS sieht der Ausblick für 2019 eher düster aus, denn das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr einen bereinigten Gewinn pro Aktie zwischen 5,15 und 6,15 US-Dollar - verglichen mit den geschätzten 10,79 US-Dollar.

Stamps.com wurde 1996 von Kenneth Thomas Mcbride in Santa Monica gegründet. Der Jahresumsatz liegt bei circa 214 Millionen US-Dollar. Das Hauptgeschäft von Stamps.com ist die Möglichkeit für kleine Unternehmen, Firmen und Online-Händler offizielle Briefmarken und Versandetiketten der United States Postal Service selbst auszudrucken. Die Portokosten werden dann vom Konto des Kunden abgezogen. Kunden können das Porto auf Umschläge, normales Papier oder Haftetiketten drucken. Stamps.com bietet auch ein Produkt namens PhotoStamps an: Kunden können persönliche Fotos oder Logos als gültige US-Briefmarken ausdrucken.

Beim USPS (United States Postal Service) handelt es sich um eine unabhängige US-Behörde, die Postdienstleistungen anbietet und auf bestimmte Dienstleistungen Monopole besitzt. Der Umsatz liegt bei 69,63 Milliarden US-Dollar (2017).

An der New Yorker NASDAQ fiel das Papier von Stamps.com im nachbörslichen Handel von 202,13 US-Dollar auf 102 US-Dollar pro Anteilsschein.

Quelle:

CNBC

 

Wertpapier
Stamps.com


12 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel