"Wirecard - wie verdient das Unternehmen eigentlich sein Geld?" von Güner Soysal

Gastautor: Güner Soysal
24.02.2019, 07:00  |  15807   |   |   

Wirecard, das Gesprächsthema Nummer eins an der deutschen Wertpapierbörse, bereitete Anlegern in den letzten Wochen seit der Veröffentlichung der Financial Times-Artikel nicht nur eine kurstechnische, sondern auch - im wahrsten Sinne des Wortes - eine emotionale Achterbahnfahrt.

Jenseits aller Vorwürfe und Kurskapriolen ist es meines Erachtens wichtig, einen nüchternen und sachlichen Blick auf das Unternehmen, das Geschäftsmodell und die Zukunftsaussichten zu legen.

Denn, wie bereits Benjamin Graham als Gründervater des Value Investing zum Ausdruck brachte: “In the short run the market is a voting machine, but in the long run it is a weighing machine.”

  • Wie verdient Wirecard sein Geld?
  • Ist Wirecard überbewertet?
  • Was könnte Wirecards fair value sein?
  • Warum ist Wirecards Marge höher als Adyens Marge?
  • Warum sieht man das Wirecard-Logo so selten in der Öffentlichkeit und an Kartenterminals?

 

Diese und weitere in der Öffentlichkeit häufig diskutierten Fragen erreichen mich des Öfteren durch Leseranfragen, welche im Rahmen dieses Beitrags durchleuchtet werden sollen.

Hier geht es zum vollständigen Beitrag...

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige