DAX0,00 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+0,32 %

BAYER Aktie tut sich schwer

24.02.2019, 10:42  |  1018   |   |   

Während der DAX sich in den letzten Handelstagen nach oben kämpfen und hierbei wichtige Hürden überspringen konnte, tut sich die Bayer-Aktie noch immer schwer damit, nachhaltiges Aufwärtsmomentum zu kreieren. Die aus unserer Sicht entscheidende Widerstandsmarke geriet auch zuletzt nicht in Gefahr. So ganz überraschend kommt die etwas lethargisch wirkende Seitwärtsbewegung allerdings nicht. 

Rückblick. In unserer Kommentierung „Bayer - Läuft (noch) nicht!“ vom 13.02. hieß es u.a. „[…] Und genau jener Bereich von 64,8 / 67,5 Euro dominiert noch immer das Handelsgeschehen. Von dem einen oder anderen zaghaften Vorstoß in Richtung 70,0 Euro einmal abgesehen, klebt der Aktienkurs daran fest. Dabei wäre ein Ausbruch über die 70er Marke von großer Bedeutung. Sicherlich wäre es kein Befreiungsschlag, doch eben ein wichtiger Fingerzeig. Oberhalb von 70,0 Euro würden so langsam die eminent wichtigen 80,0 Euro in den Fokus rücken. Das ist aus unserer Sicht der entscheidende Widerstand, der geknackt werden muss, nicht nur der in diesem Bereich verlaufenden 200-Tage-Linie wegen.  […] Geduld ist derzeit eine gefragte Tugend. Nach oben geht noch nicht viel, nach unten aber auch nicht. Im Ergebnis oszillierte der Wert zuletzt weitgehend im Bereich von 64,8/67,5 Euro. Für charttechnische Entspannung würde ein Ausbruch über die 70er Marke sorgen. Bis dahin sind die Risiken auf der Unterseite gerade mit Blick auf die 60,0 Euro noch nicht gebannt.“

In der letzten Zeit unternahm die Bayer-Aktie zwar diverse Vorstöße in Richtung 70,0 Euro, konnte diese aber nicht zu einem erfolgreichen Ende führen. Sie fiel immer wieder zurück. Hierbei musste die Unterstützung 65,0 / 64,8 Euro ein ums andere Mal ihre Tragfähigkeit unter Beweis stellen. 

Aus charttechnischer Sicht offenbart die aktuelle Konstellation durchaus Risiken auf der Unterseite. Das permanente Scheitern des Wertes an der 70er Marke könnte duchaus in einem kräftigeren Rücksetzer münden. Insofern gilt es vor allem, den Bereich der letzten Bewegungstiefs (65,0 7 64,8 Euro) weiterhin genau im Auge zu behalten. Sollte die Bayer-Aktie darunter abtauchen, könnte es noch einmal ungemütlich für sie werden.

Kurzum: Kurzfristig ist von der Fortsetzung der Seitwärtsbewegung in den Grenzen 65,0 Euro bis 70,0 Euro auszugehen. Wie lange diese noch andauern wird, ist fraglich. Der Umstand, dass die positive Entwicklung des DAX zuletzt keine Impulse geben konnte, sollte skeptisch machen. Sollte die Aktie die Handelsspanne verlassen, ist eine Neubewertung der Lage erforderlich. 

Einfach das passende Produkt finden. Bei einem Zeitraum von 90 Tagen und gegebener Kurserwartung ermittelt der Profit-Maximizer von Smart-Trade folgende Produkte für Bayer.

EMI
WKN
Fälligkeit
Basispreis
Kurserwartung
erw. Perf.
DZBK
20.09.2019
59.00
5.00 %
8.91 %
SocGen
18.03.2020
106.00
2.00 %
0.22 %
BNP
20.12.2019
75.00
-2.00 %
9.08 %
BNP
20.09.2019
68.00
-5.00 %
22.01 %

Legen Sie selbst den Zeitraum und die Kurserwartung im Profit-Maximizer fest.


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Bayer


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer