checkAd

Volkswagen will mit neuer Marke 'Jetta' Käufer in China gewinnen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.02.2019, 14:19  |  845   |   |   

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Mit der neuen Marke "Jetta" will Volkswagen noch in diesem Jahr junge Käufer in China gewinnen. Der Verkaufsstart für eine Limousine und zwei SUV sei für das dritte Quartal geplant, teilte der Autobauer am Dienstag in Wolfsburg mit. Die Modelle sollen von dem Gemeinschaftsunternehmen FAW-Volkswagen in Chengdu produziert werden und junge Erwachsene in den Millionenstädten ansprechen.

Der Konzern setzt in China auf eine wachsende Mittelschicht, die nach individueller Mobilität und dem ersten eigenem Auto strebt. "In China spielt der Jetta als Modell von Volkswagen eine äußerst wertvolle Rolle für uns", sagte Marken-Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann. Mit einem Anteil von fast 50 Prozent an den weltweiten Auslieferungen ist China der größte Einzelmarkt für das Unternehmen.

Erst in der vergangenen Woche hatte der weltgrößte Autobauer über eine deutliche Flaute in China in der zweiten Jahreshälfte 2018 berichtet. Die chinesischen Gemeinschaftsunternehmen lieferten einen anteiligen operativen Gewinn von 4,6 Milliarden Euro statt wie vor einem Jahr 4,7 Milliarden Euro./bch/DP/stw




Volkswagen Vz Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Volkswagen will mit neuer Marke 'Jetta' Käufer in China gewinnen Mit der neuen Marke "Jetta" will Volkswagen noch in diesem Jahr junge Käufer in China gewinnen. Der Verkaufsstart für eine Limousine und zwei SUV sei für das dritte Quartal geplant, teilte der Autobauer am Dienstag in Wolfsburg mit. Die Modelle …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
14:54 UhrRBC stuft VOLKSWAGEN VORZÜGE auf 'Outperform'
dpa-AFX Analysen | Analysen: kaufen
14:12 UhrAKTIE IM FOKUS: Autowerte rutschen weiter ab - Produktinsprobleme bei Renault
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
14:07 UhrKBA-Zeuge im Audi-Prozess: Manipulationen erst 2017 erkannt
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
12:54 UhrLINDE IM FOKUS: Gasehersteller legt Messlatte immer höher
dpa-AFX | Analysen
08:35 UhrAktien: Nel ASA, Novavax, Teamviewer, Volkswagen und China - die 4investors Top-News
4investors | Kommentare
07:57 UhrAktien: Chip-Krise lässt EU-Autoabsatz einbrechen – VW-Aktie macht Hoffnung
Dennis Austinat | Unternehmensnachrichten
19.10.21Studie: Mehr Auto-Rückrufe wegen Sicherheitsmängeln
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
19.10.21Porsche SE gibt Mehrheit an Softwareentwickler PTV ab
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
19.10.21ROUNDUP: Opel zahlt im Diesel-Skandal Bußgeld von 65 Millionen Euro
dpa-AFX | Weitere Nachrichten
19.10.21Volkswagen: Gewinnschätzungen sinken
4investors | Kommentare