DAX+0,18 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+3,44 %

So wird das nichts! onoff AG - IPO: Altaktionäre machen erst einmal Kasse!

Gastautor: Volker Glaser
27.02.2019, 01:58  |  2020   |   |   

Die onoff AG wagt sich auf das glatte Börsenparkett. Die Vorstände Uwe Ganzer und Hartmut Dietrich wollen mit den Schlagwörtern Prozessautomatisierung und Digitalisierung für Industrie 4.0-Lösungen ordentlich zur Kasse bitten. Insgesamt sollen bis zu 1.25 Mio. Aktien zum Preis zwischen 16 bis 18 Euro verkauft werden. Der Bruttoerlös könnte sich in der Spitze auf über 22 Mio. Euro belaufen. Uns missfällt aber, dass nur 500 000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung stammen und der Rest von Altaktionären verkloppt wird. In die Kasse der Firma sollen „nur“ bis zu 9 Mio. Euro brutto fließen.

Wir meinen: So geht’s nicht. Zumal das Zahlenwerk der Firma doch eher überschaubar ist. 2018 wurde bei Einnahmen von 18.2 Mio. Euro ein EBIT von gerade einmal 1 Mio. Euro erlöst. Die Zukunft soll wie immer rosig ausfallen, die Party zahlen die Aktionäre. Das wird nix. 

Wir gehen davon aus, dass es Ganzer und Dietrich mit einem geringeren Kursniveau versuchen werden, da der 1. Versuch unserer Meinung nach scheitern wird. Vermutlich im 2. Versuch zwischen 12 und 14 Euro. Aber auch auf diesem Niveau sehen wir keinen Kaufgrund für die Aktie. Nicht zeichnen! 

www.vorstandswoche.de

 

 

Wertpapier
onoff
Mehr zum Thema
EuroAktienIPO


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel