DAX-0,09 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,38 % Öl (Brent)-1,11 %

Spekulationen JPM Coin: Ist das Ende von Tether nahe?

28.02.2019, 08:46  |  935   |   |   

Bisher ist der JPM Coin lediglich für bankinterne Anwendungen sowie Firmenkunden gedacht. In Zukunft könnte die Kryptowähung von JP Morgan aber auch im Privatkundenbereich zur Anwendung kommen. Damit würde sie in Konkurrenz zu anderen Stablecoins wie z. B. Tether stehen.

Die neue Kryptowährung von JP Morgan, der JMP Coin, könnte eines Tages im Privatkundenbereich Verwendung finden. Dies deutete Jamie Dimon auf dem jährlichen Investorentag der US-Großbank an. Während einer Fragerunde sagte Dimon: "Der JPM Coin kann bankintern, kommerziell und eines Tages vom Verbraucher genutzt werden". Zuerst berichtete darüber der US-Nachrichtensender "CNBC".

Mitte Februar 2019 hatte die Großbank bekanntgegeben eine eigene Kryptowährung auf den Markt zu bringen. Der JPM Coin genannte Stablecoin ist an den US-Dollar geknüpft und dadurch wertstabil. Der digitale Token wurde entwickelt, um internationale Zahlungen und Wertpapiergeschäfte zwischen Firmenkunden abzuwickeln.

Dimons Kommentare sind wahrscheinlich spekulativ. Auf der Website der Bank heißt es, dass es keine Pläne gibt, Einzelpersonen Zugang zum JPM Coin anzubieten. Der JPM Coin wird derzeit im Rahmen eines Tests ausschließlich bei der Bank und ihren Firmenkunden getestet.

Quelle:

CNBC

 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
USDT zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
15.03.19