DAX+0,86 % EUR/USD-0,42 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,66 %

Ucores Antrag auf einstweilige Verfügung zur Wahrung seiner Rechte im Zusammenhang mit der Übernahme von IBC wurde stattgegeben

Nachrichtenquelle: IRW Press
28.02.2019, 16:40  |  524   |   |   

Ucores Antrag auf einstweilige Verfügung zur Wahrung seiner Rechte im Zusammenhang mit der Übernahme von IBC wurde stattgegeben

 

Halifax, Nova Scotia - (28. Februar 2019) - Ucore Rare Metals Inc. (TSXV: UCU) (OTCQX: UURAF) („Ucore“ oder das „Unternehmen“) gibt bekannt, dass das Unternehmen am Montag, den 25. Februar 2019 ,beim Obersten Gerichtshof von Nova Scotia (das „Gericht“) einen Dringlichkeitsantrag auf Erlassung einer einstweiligen Verfügung eingebracht hat. Dieser Antrag wurde als Reaktion auf die von IBC Advanced Technologies, Inc. („IBC“) übermittelte Bekanntgabe der Aufkündigung der Optionsvereinbarung vom 19. Februar 2019 eingebracht. Das Gericht hat am gestrigen Tag, den 27. Februar 2019, einer Anhörung zugestimmt.

 

Das Unternehmen freut sich bekannt geben zu können, dass das Gericht einer einstweiligen Verfügung (die „Verfügung“) bis zu der für 20. März 2019 anberaumten Anhörung stattgegeben hat. Das Gericht hat bis zu dieser Anhörung angeordnet, dass

 

1) IBC folgende Schritte zu unterlassen hat:

 

a) weitere Schritte im Hinblick auf zusätzliche Bekanntgaben hinsichtlich der Aufkündigung der Optionsvereinbarung oder Schritte unter Bezugnahme auf die Bekanntgabe der Aufkündigung (bzw. darüber hinausgehende Schritte) zu unternehmen;

b) Schritte zu unternehmen bzw. Geschäfte zu tätigen bzw. Transaktionen mit Drittunternehmen durchzuführen, die darauf ausgerichtet sind, Ucore an der vollständigen oder wirksamen Ausübung der ihm zugestandenen bzw. strittigen Rechte im Rahmen der Optionsvereinbarung zu hindern (oder effektiv zu hindern).

 

2) IBC folgende Schritte setzen darf:

 

a) Fortführung und Vermarktung seiner Geschäfte im Rahmen der ordentlichen Geschäftstätigkeit, sofern dies im Einklang mit den Bestimmungen der Optionsvereinbarung erfolgt.

 

Gemäß den Bestimmungen der einstweiligen Verfügung wird Ucore von der Durchsetzung der ihm zugestandenen bzw. strittigen Rechte im Rahmen der Optionsvereinbarung Abstand nehmen; derlei Rechte werden unter der Maßgabe ausgesetzt, dass die Rechte von Ucore im Rahmen der Optionsvereinbarung für die Zeitdauer dieser einstweiligen Verfügung gewahrt bleiben.

 

„Wir sind dem Gericht sehr dankbar dafür, dass es unsere Einwände im Hinblick auf die uns zugestandenen Rechte zum rechtmäßigen Erwerb von IBC anhören wird“, meint Jim McKenzie, President & CEO von Ucore. „Diese einstweilige Verfügung ermöglicht eine Phase der Abkühlung; zwischenzeitlich werden wir der anderen Partei ein Angebot zur Erörterung einer Geschäftslösung unterbreiten. Umgekehrt wird Ucore damit das Recht zugestanden, den Status quo vom 18. Februar 2019 aufrecht zu erhalten, bis die Angelegenheit geklärt ist. Wir werden dabei alle uns zur Verfügung stehenden Rechtsmittel in Anspruch nehmen.“

Seite 1 von 3
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
KanadaVWRegulierungMetallEigentum


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
02.12.19