DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Cryptos with Block66 Lange seitwärts, radikal senkrecht. Das ist das aktuelle Muster des Bitcoins.

Gastautor: Oliver Michel
01.03.2019, 00:02  |  910   |   |   

Seit Montag dieser Woche bewegt sich der Bitcoin wieder seitwärts. Wie lange noch, weiß keiner. Was dann kommt, weiß aber jeder.

28. Februar 2019 - 23:55 Uhr

Seit Montag dieser Woche bewegt sich der Bitcoin wieder seitwärts. Wie lange noch, weiß keiner. Was dann kommt, weiß aber jeder.

Seit Anfang des Jahres hat der Bitcoin ein ganz spezielles Bewegungsmuster entwickelt, dass für den geneigten Betrachter einfach nur nervig ist. Viele Tage passiert rein gar nichts, weil der Bitcoin sich wie an der Schnur gezogen seitwärts bewegt. Um dann für wenige Minuten hyperaktiv zu werden und entweder nach oben oder unten zu schnellen. Da man aber nicht ständig am Rechner sitzt, sind das dann die Momente, die man garantiert verpaßt. Und genau das bahnt sich dieser Tage wieder an. Am letzten Sonntag hatten wir den Preissturz und seitdem die Seitwärtsbewegung. Gut zu sehen im 1-Stunden Chart des Bitcoins (Bitstamp auf TradingView).

Das einzig Schöne an der Situation ist, dass der Bitcoin mit dieser Seitwärtsbewegung eine Unterstützung bei 3.800 USD (Bitstamp), also unserer oberen blauen Begrenzungslinie des Wedges, auf ihre Festigkeit prüft. Und bis jetzt hat die Unterstützung auch gehalten. Ebenfalls gut zu sehen ist die Spitze nach unten am Mittwoch, die jedoch innerhalb kürzester Zeit wieder nach oben zu gekauft wurde. Das sind dann die Moment, in denen man über den Markt schmunzelt, weil klar ist, dass jemand seine Interessen unbedingt durchsetzen wollte und auch durchgesetzt hat. Aber gut, so läuft das noch in diesem Markt.

Ich hatte es im letzten Blog beschrieben. Hält die Unterstützung, kann es weiter nach oben gehen. Hälst sie nicht, geht es zurück in den Bereich der nächsten Unterstützung bei 3.500 USD (Bitstamp). Aber egal, ob nun hoch oder runter. Eines steht fest. Es wird wohl wieder radikal senkrecht passieren. Und auf diesen Moment gilt es nun, geduldig zu warten. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass eine der beiden Unterstützungen halten wird und der Bitcoin in dieser Aufwärtsphase zumindest mal in Richtung der 5.000 USD gehen wird. Mehr ist leider aus der aktuellen Situation nicht herauszuholen. Dies ist auch der Grund, warum ich in solchen Marktphasen mal den einen oder anderen Tag auslasse und nicht blogge. Dies als Anmerkung in eigener Sache.

Oliver Michel

 

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Konto mit dem Namen CryptosWithB66 bei eToro.

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • über den News Feed auf der eToro-Plattform
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

 

Risikohinweis Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Bravo auch schon wach welch traurige Erkenntnis das machte Bitcoin schon seit September.
Stundenlang minimale Bewegung und dann auf oder abwärts um dann wieder am Startpunkt zu landen.
Sehen wir gerade die letzten 3 Freitage der Anstieg dann abwärts seitwärts dann sind wir Freitags am Startpunkt vom letzten Freitag angekommen.
Das machte er auch mal von Montag bis Sonntag, Montag aufw. und bis Sonntag abw. da hätte man wetten können.
Gab auch schon mal den Trend eine Woche aufw. eine Woche abw. und immer am selben Tag ging es los um 6 Tage später bei Null zu landen.
Seltsam war nur das es bei jeder aufwärts Bewegung o. abwärts Bewegung eine kleine Gegenbewegung gab bei der es auch einige Stunden kaum spürbare Bewegungen gab, ein Schelm der böses dabei denkt.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel