DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

"Sustainable Finance" Green Bonds: Polen ist schneller als Deutschland

01.03.2019, 15:20  |  4754   |   |   

Einen Tag, nachdem die deutsche Bundesregierung neue Maßnahmen angekündigt hat, um Deutschland "als führenden Finanzplatz für Sustainable Finance" zu etablieren, macht Polen ernst und emittiert erstmals zwei Green Bonds, die beide stark überzeichnet waren.
 
Polen hat gestern zum ersten Mal so genannte "grüne Anleihen" erfolgreich bei Investoren platzieren können, berichtet die "Börsen-Zeitung". Die Nachfrage der internationalen Investorengemeinde überstieg das Angebot bei weitem. So kamen bei einem "grünen", polnischen Staatsbond mit einem Zinskupon von einem Prozent und einer Laufzeit von zehn Jahren sowie einem Volumen von 1,5 Milliarden Euro Kaufaufträge von insgesamt 3,5 Milliarden Euro zusammen. Bei einer 30-jährigen Zwei-Prozent-Staatsanleihe (Volumen: 500 Millionen Euro) lag das Ordervolumen bei 1,5 Milliarden Euro – dreifache Überzeichnung.

Es scheint so, als würde der Kapitalmarkt aufnahmebereiter für grüne, nachhaltige Anleihen von Staaten oder staatsähnlichen Institutionen (Agencies). Neben Polen haben mehrere europäische Staaten und Agencies grüne Anleihen emittiert. Luxemburg hat ein Gesetz für grüne Covered Bonds verabschiedet.

Die deutsche Regierung ließ unterdessen durchblicken, dass sie auf absehbare Zeit keine Green Bonds anbieten werde. Jetzt würden erst einmal Emissionen grüner bzw. nachhaltiger Bundesanleihen zur Anschlussfinanzierung auslaufender Bonds im Rahmen der neuen, so genannten "Sustainable Finance"-Strategie der Bundesregierung geprüft. Das war ein Ergebnis der Sitzung des Staatssekretärsausschusses für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung am Mittwoch in dieser Woche.

Der Ausschuss tagte unter der Leitung von Kanzleramtschef Helge Braun (CDU). Als Berater nahmen Sabine Mauderer (Bundesbank), Günther Bräunig (KfW), Michael Schmidt (Deka), der Abgeordnete Kai Whittaker (CDU) und die Vorsitzende des Rats für Nachhaltige Entwicklung, Marlehn Thieme, teil.

Quelle:

Börsen-Zeitung

Wertpapier
EUR/USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion