DAX-0,78 % EUR/USD-0,60 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-1,14 %

Meinungsklima in Deutschland Die lauten und die stummen Jugendlichen

Gastautor: Rainer Zitelmann
02.03.2019, 19:07  |  1862   |   |   

Die Medien werden beherrscht von den Klima-Protesten einiger Tausend Schüler. Sie werden gehört. Aber immer mehr Jugendliche schweigen – aus Angst, wegen kritischer Meinungen als „rechts“ abgestempelt zu werden. Eine aktuelle Umfrage:

Nach einer Erhebung des Forsa-Instituts findet etwa jeder zweite Jugendliche und junge Erwachsene (16 bis 25 Jahre), man könne in Deutschland zu Themen wie Zuwanderung oder Islam bestimmte Meinungen nicht offen vertreten, ohne als rechts oder rechtsradikal abgestempelt zu werden. Die Befragung wurde im Auftrag der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung durchgeführt. 

Schweigespirale

Es bestätigt sich in Deutschland heute die Theorie der renommierten Meinungsforscherin Elisabeth Noelle-Neumann über die „Schweigespirale“: Menschen, die wegen eines einseitigen Medientenors befürchten, mit ihren Meinungen im Abseits zu stehen, schweigen. Menschen, die sich in Übereinstimmung mit der Mehrheit sehen und durch Medien und Politik in diesem Glauben bestärkt werden, äußern ihre Meinung laut und freimütig.

Die Schüler, die der bekennenden Klima-Panikerin Greta Thunberg zujubeln, erhalten täglich Bestätigung: Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich lobt sie in höchsten Tönen. Die Spitzenkandidatin der SPD im Europawahlkampf ist begeistert. Die Grünen und die Linken ermutigen sie. In ARD-tagesthemen und ZDF-heute werden sie als Vorbilder dargestellt. Schulschwänzen ist gut, denn es dient der Rettung des Planeten. Als ich Schüler (und weit links) war, wurden wir nicht von Medien, Kanzler und Eltern ermutigt, sondern bekamen kräftig Gegenwind. Das ist heute anders.

Gedankenexperiment

Es ist scheinheilig, wenn Parteien und Medien am Schülerprotest abstrakt das „politische Interesse“ und das „Engagement für eigene Meinungen“ preisen. Gedankenexperiment: Wie würde die Reaktion ausfallen, wenn sich die Schülerproteste zum Beispiel gegen Autohass und Ökohysterie richteten oder gar für eine Erleichterung von Abschiebungen stark machen würden? Würden sie dann auch für ihr gesellschaftliches Engagement und für ihr politisches Interesse gelobt und beim Schulschwänzen ermutigt?

Heute fürchtet jeder zweite Jugendliche – wie die Umfrage der Naumann-Stiftung zeigt -, sich kritisch zur Zuwanderung oder zum Islam zu äußern. Alles „Rechte“, alles AfD-Anhänger? Bestimmt nicht. Bei den letzten Bundestagswahlen war die AfD bei Jugendlichen Wählern unter 30 Jahren mit elf Prozent unterrepräsentiert. Die etwa 50 Prozent der jungen Menschen, die laut Forsa-Umfrage beklagen, dass man sich zu manchen Themen nicht frei äußern darf, ohne als „rechts“ stigmatisiert zu werden, sind selbst also überwiegend nicht rechts. Sie machen sich Sorgen um ein liberales, demokratisches Grundrecht. Sie sorgen sich um die geistige Freiheit. Eigentlich ein gutes Thema für eine liberale Partei.

Nischenthema?

Als ich vergangenes Jahr mit führenden Personen der FDP diskutierte und dafür plädierte, neben dem Thema „wirtschaftliche Freiheit“ auch dem Thema „geistige Freiheit – gegen politische Korrektheit“ einen größeren Stellenwert einzuräumen, wurde mir erklärt, das sei ein „Nischenthema“, das nur „neurechte Zirkel“ interessiere. Das hielt ich für einen Irrtum. Jetzt gibt mir die Umfrage der Naumann-Stiftung Recht.

Folgen Sie Dr. Dr. Rainer Zitelmann auf Facebook: https://www.facebook.com/r.zitelmann/?epa=SEARCH_BOX

Das neue Buch von Dr. Dr. Rainer Zitelmann: Inhaltsverzeichnis - Leserproben - Bestellmöglichkeit: http://die-gesellschaft-und-ihre-reichen.de/



3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von startvestor: Also das wahre Problem mit diesen protestierenden Jugendlichen ist doch wohl, dass es noch nie Jugendliche mit so hohem Ressourcenverbrauch gab wie heute. Wenn ich wie blöde konsumiere, dann sind Demos oder "grün" wählen nur Alibi.

Selbst beim Satiremagazin Extra3 hieß es, dass die Anhänger der GRÜNEN am meisten fliegen. Bei so viel Verlogenheit wird der Klimawandel sicher nicht gestoppt.



Soviel Unlogik auf einem Haufen hab ich noch selten erlebt . Die Nachfahren sollen für die Fehler , Hinterlassenschaften , Ungerechtigkeiten und bekloppte Welt in die sie hineingeboren und großgezogen wurden verantwortlich gemacht werden ???
und wenn Sie gegen die Situation oder Unrichtigkeiten , Mängel protestieren und nicht "weiter so !!" machen wollen sind Sie auch wieder schuld ???

Oh Mann , zurück in die Steinzeit ist wohl das Motto der ewig Vorgestrigen ----

Altnaive foppen Deutschland

Quando
Also das wahre Problem mit diesen protestierenden Jugendlichen ist doch wohl, dass es noch nie Jugendliche mit so hohem Ressourcenverbrauch gab wie heute. Wenn ich wie blöde konsumiere, dann sind Demos oder "grün" wählen nur Alibi.

Selbst beim Satiremagazin Extra3 hieß es, dass die Anhänger der GRÜNEN am meisten fliegen. Bei so viel Verlogenheit wird der Klimawandel sicher nicht gestoppt.
Erinnert mich an "Rauchen ist gesund !" gez. Dr.Dr. Mahrlboro
Diesel u. Erderwärmung und Plastikmüll etc. natürlich auch.

[link]https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/demokratie-in-gefahr-mehr-moscheen-in-deutschland-neue-forsa-umfrage-im-auftrag-der-naumann-stiftung-a2811621.html#[link]


Die Frage "mich stört es , dass immer mehr Moscheen in Deutschland gebaut werden "
bejahten 26 %

Mehr als jeder Zweite meinte "bestimmte" Meinungen zu äußern beinhalte die Gefahr als rechts oder gar rechtsradikal abgestempelt zu werden . Im Osten wie Westen gleichviel , jedoch mehr
Männer als Frauen .
38 % sehen das aufgebaute demokratische System nach WK2 in Gefahr .
Allerdings sehen 57 KEINE Gefahr für die Demokratie in Deutschland.
UND
nur 25% war der Meinung dass die meisten Medien über Parteien wie die AFD unfair oder
nicht ausgewogen berichten würden.

Fazit der Dr. Dr. Verbiegt und bastelt die verschiedenen Berichte so krude und verlogen
zusammen , dass wieder nur ein großes MIMIMI zustande kommt , die arme AfD .....
die armen Reichen , die arme Autoindustrie .... wir meinen es doch so gut ... wir wollen doch nur Euer Bestes ...... Euer Geld .
Sei es für Dieselstinker , Glyphosat , Mietrenditen , Billigklamotten usw.

Und dann diese demagogischen Wortschöpfungen : Autohaß , Schweigespirale , Ökohysterie ,

Aber wenn es um

„geistige Freiheit – gegen politische Korrektheit“ einen größeren Stellenwert einzuräumen, wurde mir erklärt, das sei ein „Nischenthema“, das nur „neurechte Zirkel“ interessiere. Das hielt ich für einen Irrtum. Jetzt gibt mir die Umfrage der Naumann-Stiftung Recht.

Geht da dreht der Dr. .DR. auf "frei Bahn " für "freies Kapital" da wähnte er sich bei der Hotelsteuer Befreiung´s FDP an der richtigen Stelle ...aber leider nur "Nischenthema" !!

und die Bundeskanzlerin lobte den Einsatz der Jugendlichen und ihrem Vorbild Greta für
die Umwelt und deren Erhaltung / Schonung und nicht für das "Schulschwänzen" !

als wieder mal der alte Sc.hmarrn , Jaaaah , ja auch die Abschiebung wurde natürlich nicht vergessen...
aus alten Schläuchen

Quando

Hoffnungsvoll stimmt das fast 60 % der Jugendlichen / jüngeren Erwachsen keine Gefahr für unsere Demokratie sehen und 75 % die Berichterstattung über die AfD für fair und ausgewogen
halten.....


Glücklicher weise gehen weniger diesen Rattenfängern auf den Leim als von denen erhofft

In diesem Forum dürfte dies freilich anders sein.....

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel