DAX-0,09 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Alphabet Aktie attackiert Abwärtstrend

05.03.2019, 15:20  |  1845   |   |   

Noch aber beherrscht der übergeordnete Abwärtstrendkanal bestehend seit Ende Juli letzten Jahres das Kursgeschehen in der Aktie von Alphabet (ehemals Google). Innerhalb der dieser Abwärtsbewegung verlor das Wertpapier von seinen Höchstständen aus Mitte 2018 gut 25 Prozent an Wert und setzte auf das runde Kursniveau von 1.000 US-Dollar zurück. Dort konnte die Aktie eine eindeutige Stabilisierung erfahren und hat sich zu Beginn dieses Jahres zurück über die gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 um 1.100 US-Dollar direkt an den federführenden Abwärtstrend um 1.150 US-Dollar hochgekämpft. Ein Ausbruch aus dem Trendkanal könnte unter günstigen Umständen ein Kaufsignal und weitere Gewinne hervorrufen. Auf kurzfristiger Basis muss das Handelsgeschehen in der Alphabet-Aktie jedoch engmaschig beobachtet werden, zu Beginn dieser Handelswoche etablierten Marktteilnehmer nämlich eine sogenannte Doji-Tageskerze, die auf eine kurzfristige Korrekturbewegung hindeuten tut. Genauso könnte es aber zu einem dynamischen Ausbruch bereits im heutigen Handelsverlauf kommen!

Aktie auf dem Sprung

Noch steckt Alphabet in seinem mittelfristigen Abwärtstrend fest. Für ein mustergültiges Kaufsignal in. Richtung der ersten Zielzone von 1.224 US-Dollar muss jedoch ein Anstieg mindestens über das Niveau von 1.165 US-Dollar auf Tagesschlusskursbasis gelingen. Für diesem Fall wäre das beispielsweise das Faktor-Zertifikat Long auf Alphabet (WKN VL14E4)mit einem fest eingebauten Hebel von 8 ganz gut geeignet und kann bei erfolgreicher Abarbeitung der Ziele eine Rendite von 55 Prozent einbringen. Eine hierzu passende Verlustbegrenzung kann aus heutiger Sicht knapp unter dem Niveau von 1.130 US-Dollar gemessen am Basiswert platziert werden.

Eine stets mögliche Pullbackbewegung nach der gestern aufgestellten Doji-Kerze konnte hingegen Korrekturpotenzial zurück an die gleitenden Durchschnitte um 1.100 US-Dollar hervorrufen. Daher eignet sich ein Long-Einstieg erst über dem Niveau von mindestens 1.165 US-Dollar, weil sonst die Verlustbegrenzung greifen würde. Ein recht düsteres Chartbild wurde sich hingegen bei einem Rückfall unter 1.100 US-Dollar einstellen, Rückläufer zurück auf 1.000 US-Dollar wären dann nicht mehr auszuschließen.

Alphabet (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Faktor-Zertifikat Long auf Alphabet

Strategie für steigende Kurse
WKN: VL14E4 Typ: Faktor
akt. Kurs: 1,43 - 1,46 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 8,92 Euro Basiswert: Alphabet
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 1.153,42 US-Dollar
Laufzeit: endlos Kursziel: 1.124 US-Dollar
Faktor: 8,0 Kurschance: + 55 Prozent
Vontobel Zertifikate

Faktor-Update: BASF

Langsam, aber sicher

Die letzte Woche vorgestellte Long-Idee über das Faktor-Zertifikat Long auf BASF (WKN VA60TB) entwickelt sich in die richtige Richtung. Noch aber ist mehr Geduld erforderlich, bis das Wertpapier an seinem Zielbereich von rund 70,00 Euro ankommt. An einer Stellschraube sollten Anleger aber schon jetzt drehen, der Stopp kann jetzt auf ein Niveau von 66,25 Euro gemessen am Basiswert nachgezogen werden.

BASF (Wochenchart in Euro)

Tendenz:

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Aus der Redaktion