DAX-0,15 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Portfoliocheck: Daniel Loeb liebt Spin-offs und kommt bei Danaher voll auf seine Kosten

07.03.2019, 15:28  |  710   |   |   
In meiner Online-Kolumne "Portfoliocheck" nehme ich regelmäßig auf aktien-mag.de für das "Aktien Magazin" von Traderfox die Veränderungen in den Depots der bekanntesten Value Investoren unserer Zeit unter die Lupe.

In meinem sechsundzwanzigsten Portfoliocheck blicke ich in das Depot des Hedge Fonds Third Point. Daniel Loeb pflegt einen aktivistischen Investmentstil und daher sorgt sein Einstieg bei Unternehmen dort nicht unbedingt für Freudentränen. Denn Loeb kauft sich bevorzugt in angeschlagene Unternehmen ein, um diese dann in die gewünschte Richtung zu treiben.

Im vierten Quartal hat er einige seiner größten Positionen komplett verkauft, darunter United Technologies [WKN: 852759], bei der er mit seiner schon länger geforderten Aufspaltung sein Ziel erreicht hat und nun Kasse machte. Eine seiner inzwischen größten Positionen ist das Industriekonglomerat Danaher [WKN: 866197], das nach der Abspaltung von Fortive [WKN: A2AJ0F] vor dem nächsten Spin-off steht: die Dentalsparte soll im dritten Quartal auf eigene Füße gestellt werden. Doch dazwischen kam die Meldung, dass Danaher von der angeschlagenen General Electric [WKN: 851144] die Biopharma-Sparte für 21,4 Mrd. Dollar übernimmt. Für Loeb sind das geradezu paradiesische Zustände und das nicht nur wegen des prozentual zweistelligen Kurssprungs der Danaher-Aktie...

zum Artikel auf aktien-mag.de

Disclaimer
Danaher und General Electric befinden sich auf meiner Beobachtungsliste und in meinem Depot.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion