DAX+0,71 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,12 % Öl (Brent)+0,36 %

Politik Hofreiter sieht in Klimaschutz-Appell Weckruf an Politik

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
12.03.2019, 16:16  |  514   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter sieht im Appell von mehr als 12.000 Wissenschaftlern, die die Schülerstreiks für den Klimaschutz unterstützen, einen Weckruf an die Politik. "Die Profis haben gesprochen - und sie stehen hinter den Schülerinnen und Schülern", sagte Hofreiter den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Mittwochsausgaben). Parlament und Regierung müssten sich mit ihren Forderungen auseinandersetzen.

"Und zwar inhaltlich und nicht durch Scheindebatten um Schulpflicht. Die Verantwortung für ein Umsteuern liegt bei der Politik und nicht auf der Straße", so der Grünen-Politiker weiter. In Anspielung auf den FDP-Chef Christian Lindner, der den demonstrierenden Schülern Unwissen über die technische und wirtschaftliche Möglichkeiten unterstellt hatte, sagte Hofreiter: "Die Faktenlage ist klar: Klimaschutz ist technisch möglich und wirtschaftlich sinnvoll, wird jedoch politisch blockiert." Die Bundesregierung müsse ihre "Klimakrisen-Verdrängungspolitik" beenden. "Der steigende Meeresspiegel und zunehmende Dürreperioden lassen sich nicht aussitzen", so der Grünen-Fraktionschef weiter.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Also ,je unwissenschaftlicher eine aufgestellte Hypothese ist , desto mehr Wissenschaftler-Jasager sind nötig , um die angebliche Richtigkeit zu belegen . Dieses durchsichtige Spiel ähnelt einem Marionettentheater , und wird immer wieder - zuletzt bei Feinstaub , dann Stickoxiden , demnächst evt. Titandioxid - gerne von solchen "Kaspern" wie Anton Hofreiter einer ist , aufgeführt . Abgesehen von dem schändlichen Mißbrauch von Kindern für Panikmache und Ideologie , sind auch die über "Projektmittel" am Gängelband der Grünpolitiker -von Hofreiter bis Merkel- geführten "Wissenschaftler " (wobei sicher die meisten den früher gültigen Kriterien nicht gerecht werden ) gedungen und damit mißbraucht . "Wes Geld ich freß, des Lied ich sing " galt schon immer . Noch nie gab es eine Wissenschaftlergeneration , die aber abhängiger war von den gebundenen Drittmitteln , wie es die heutige ist ! Also ,die "Wissenschaftler im Dienst der Klimarettung " bekommen allein in Deutschland Milliarden € zugeschanzt .Alle , die neutral forschen oder gar " das Klima leugnen" ( ein diffamierendes framing , weil hier eine Gedankenverbindung zum Holocaust gezogen wird ) , die zu Recht sagen , daß 1. das Klima nicht "geschützt" werden kann , 2. es keine Belege zur CO 2-Hypothese gibt , 3. daß selbst bei deren Richtigkeit , die "Katastrophe" weder in Deutschland noch in der EU aufgehalten werden könnte , bekommen jegliche Mittel , wie die kritischen Pneumologen, verweigert . Durch die Infantilisierung und Hysterisierung der Debatte um das Klima wird aber erreicht : 1. Machtgewinn der planwirtschaftlichen Etatisten , 2. der linksgrünen Jakobiner jeder Couleur , 3. Transformation der Macht , weg von den parlamentarischen und rechtsstaatlichen Prozessen hin zu Aktivisten -NGOs wie Attac , Greenpeace , BUND und Aufbau paramilitärischer Milizen (Antifas und Antideusche u.a., sichtbar beim G 20 -Gipfel z.B. ) und außerparlamentarischer Schüler - und Studentengruppen wie beim Hambi und der " Thunberg -Bewegung ". 4. Endziel ist der Umbau der Demokratie in ein ökosozialistisches System des 21. Jahrhunderts ( Vorbild Venezuela ) mit einer kleinen Ökobourgeoisie an der Spitze . Dieser "Speerspitze der Guten " stehen selbstredend dann alle Fortbewegungsmittel auch noch zur privaten Nutzung als einziger Gruppe zur Verfügung , der Rest fährt E-Tretroller und nimmt Öffentl.Verkehrsmittel .In Venezuela gehören 90 % aller Privatflugzeuge und Yachten mittlerweile den Führungskadern der PSUV (Maduros Partei ) . So stellt sich sicher auch die Führungselite unserer Linksgrünen Einheitspartei ( SPDFDPCDUCSULINKE) mit Ausnahmen noch (!) Deutschland im Jahr 20xx vor , was für sie eine wunderbare Vorstellung zu sein scheint . Erst die Armut und Ohnmacht der Mehrheit macht die Wenigen glücklich , die allein Macht und Reichtum genießen . Fazit : nur dazu dient dieser pseudoreligiöse Eifer um Klimarettung und die " Rettung vor dem Verbrennungsmotor und dem Feinstaub bzw. den Stickoxiden , das ist alles nur Mittel zum Zweck ! Daß ein Mann wie "Kaspar Hauser" alias Anton Hofreiter hier reüssieren kann , zeigt die hoffnungslose Verstrickung der Deutschen in der Welt der Romantik . Wann kommen sie , die deutschen Staatsbürger , endlich in der Realität an ? Nie , oder doch noch , auch wenn es schon (wieder , wie beim verhinderten Kunstmaler ? ) zu spät ist ?! Ich würde mir einen Herrn Maaßen , der Realist ist , als nächsten Bundeskanzler wünschen !

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel