DAX+0,18 % EUR/USD-0,55 % Gold-0,71 % Öl (Brent)+3,38 %

Budde Erste Entscheidungen über Zukunft der Stasi-Akten im Herbst

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
14.03.2019, 07:18  |  640   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Vorsitzende des Bundestags-Kulturausschusses, Katrin Budde (SPD), will in diesem Herbst erste haushaltswirksame Entscheidungen zur Zukunft der Stasi-Unterlagenbehörde fällen. Dabei gehe es zunächst um die Überführung der Akten ins Bundesarchiv, um deren Sicherung vor Verfall und um die Entscheidungen über die Außenstellen, sagte Budde dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagsausgaben). Sie fügte hinzu: "Es muss klar sein, was das kostet. Denn das Geld muss zügig in den Haushalt eingestellt werden."

Alles Weitere habe noch Zeit, da die Amtszeit des aktuellen Behördenleiters, Roland Jahn, erst in gut zwei Jahren ende. "Das Wichtigste ist die Sicherung der Akten und ihre Wiederherstellung", so Budde. Dies sei eine gesamtdeutsche Aufgabe. Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, und der Chef des Bundesarchivs, Michael Hollmann, hatten am Mittwoch ein Konzept präsentiert, welches im Kern die Überführung der Akten ins Bundesarchiv vorsieht. Dabei unterstrich Jahn, entscheiden müsse der Bundestag.


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Wetten, daß vor allem die Akten über Gysi nicht mehr auffindbar sein werden?

Dafür sind die Ziele der SEDler umso klarer:
* Förderung von Massenimmigration
* Anstiftung zu sozialen Unruhen
* Vernichtung von Wirtschaft und Wohlstand
* Zerstörung der Demokratie
* Unterstützung des russischen Imperialismus

Putin war/ist NACHWEISBAR KGBler.
Es ist lächerlich, wenn Putinisten anderen Personen Stasi-Vorwürfe machen wollen.
Der Gauckler , oder auch IM Larve genannt , hat schon sauber gemacht ..........so dass vieles ein Geheimnis bleiben soll.

Was steht in den Akten, die die Gauck-Behörde an das Innenministerium lieferte? Wo sind sie geblieben, was steht in ihnen?

Die Machenschaften der westlichen Politiker, besonders die der Deutschen , Berichte über ausländische Geheimdienste und ihr buntes Treiben in Deutschland werden wohl weiter bestens gehütet.

https://www.freitag.de/autoren/menschenzeitung/und-13-000-verschwundene-nsa-stasi-akten

An welchen Akten hatte wohl unsere Volkszerstörerin und auch ehemalige IM Interesse ???

https://www.welt.de/politik/article3028573/Ostpolitiker-kritisiert-Merkel-Besuch-im-Stasi-Archiv.html

usw.usf.etc.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel