DAX+0,25 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,41 % Öl (Brent)+0,93 %

Baustart des neuen IntercityHotels im Schiphol Trade Park

Nachrichtenagentur: news aktuell
14.03.2019, 19:35  |  342   |   |   
Zug (ots) - Schiphol Trade Park ist ein Gemeinschaftsprojekt der
regionalen Entwicklungsgesellschaft Schiphol Area Development Company
(SADC), Schiphol Real Estate (SRE) und der Gemeinde Haarlemmermeer.
Schiphol Trade Park ist stolz, mit Necron AG einen der Pioniere in
der Entwicklung ihres Business Parks willkommen heissen zu dürfen.
Der Schiphol Trade Park ist ein 352 Hektar grosser, multifunktionaler
Business Park, direkt neben dem Schiphol International Airport
gelegen.

Necron hat die Schweizer Architekten Suter + Renner sowie die
RAU-Architekten aus den Niederlanden mit der Gestaltung eines
ikonischen, ellipsenförmigen Projektes beauftragt. Generalunternehmer
ist die Ten Brinke Group, welche das Projekt innerhalb vorgegebener
Kosten und Termine realisieren soll. Die Ten Brinke Group ist ein
solider und zuverlässiger Partner mit über 115 Jahren erfolgreicher
Tätigkeit. Die Gruppe verfügt dementsprechend über eine grosse
Erfahrung in der Bauwirtschaft und der Entwicklung internationaler
Immobilienprojekte.

Das Projekt umfasst:

Hotel

Das neue 4-Sterne-Hotel wird dem Konzept von IntercityHotel
entsprechen. Die Unterkunft liegt in direkter Nähe zum Bahnhof
Hoofddorp mit direktem Anschluss an die Autobahn A4. Ebenso attraktiv
sind die weiteren Verkehrsverbindungen: Der internationale Flughafen
Schiphol ist in fünf Minuten erreichbar und das Stadtzentrum von
Amsterdam ist knapp 15 Minuten vom Hotel entfernt. Das Hotel bietet
Tagungs- und Veranstaltungsräume, ein Restaurant sowie eine
grosszügige Fitness- und Spa-Landschaft. Die Eröffnung ist auf 2021
geplant.

Das Hotel wird von IntercityHotel, einer der fünf Bereiche der
Deutsche Hospitality (Steigenberger Hotels AG) im Rahmen eines
20-Jahr Mietvertrags, geführt. Das Design wird dem aktuellsten
Standard und der Corporate Identity der Intercity Hotels mit modernen
Zimmern, grosszügigen Freiflächen und für Touristen und
Geschäftsleute gleichermassen komfortabler Benützung entsprechen.

Dieses Hotel ist das zweite in einer Reihe von Projekten, welche
Necron zusammen mit der Deutsche Hospitality realisieren wird. Als
exklusiver Berater für Necron fungierte HVS Hodges Ward Elliott.

- Quote von Necron AG Direktor Patrick Paternotte und CEO Gerard
van Liempt:

«Das IntercityHotel Schiphol Airport ist ein extrem spannendes
Projekt und wir freuen uns, dieses in Partnerschaft mit SADC und der
Deutsche Hospitality realisieren zu dürfen. SADC und Necron wollen
ihre Partnerschaft mit weiteren Akquisitionen im Schiphol Trade Park
ausbauen».

- Quote von Thomas Willms, CEO Deutsche Hospitality:

«Die Niederlande sind für die Deutsche Hospitality einer der
strategischen Wachstumsmärkte in Europa. Entsprechend gross ist die
Freude, in Schiphol ein Intercity Hotel betreiben zu dürfen.»

Die Deutsche Hospitality betreibt bereits ein Steigenberger Hotel
in Schiphol, ein Jaz in the City in Amsterdam und ein IntercityHotel
in Enschede.

- Quote von Jeanet van Antwerpen, Direktorin SADC:

«Wir haben sehr viel Energie und Kreativität in die Planung des
Schiphol Trade Parks investiert, um hier eine erstklassige,
internationale Businesswelt entstehen zu lassen. Wir sehen mit
Begeisterung, wie dies geachtet wird. Wir spüren, dass das
Steigenberger IntercityHotel zu einem Vorzeigeprojekt für die
interessanten Ambitionen unserer Zielsetzungen wird».

- Quote von Rene Pastoor, CEO TBB:

«Unser primäres Ziel ist es, die individuellen Bedürfnisse und
Erwartungen in höchstmöglichem Masse zu erfüllen, um eine problemlose
Umsetzung aller nötigen Bauprozesse sicherzustellen».

About Deutsche Hospitality

Die Deutsche Hospitality vereinigt fünf verschiedene Hotelmarken
unter einem Dach. Steigenberger Hotels & Resorts verfügen über 60
Hotels in historischen, traditionellen Gebäuden, über lebendige City
Residenzen sowie über Beautyoasen mitten in freier Natur. MAXX by
Steigenbrger ist ein neues, charismatisches Konzept, welches den
Fokus auf das Wesentliche legt, gemäss seinem Motto «MAXXimize your
stay». Die Jaz in the City Hotels reflektieren den Metropolitan
Lifestyle mit Einbezug lokaler Musik und Kulturszene. IntercityHotel
umfasst mehr als 40 Stadthotels der oberen Mittelklasse, alle in
kurzen Gehdistanzen zu Bahnhöfen oder Flughäfen. Zleep Hotels ist ein
reputiertes, erfolgreiches Hotelkonzept in Skandinavien, welches
einen adäquaten Komfort zu einem erschwinglichen
Preis/Leistungsverhältnis anbietet. Insgesamt umfasst das Portfolio
der Deutsche Hospitality rund 150 Hotels auf drei Kontinenten, 30
davon sind in Planung.

About SADC

SADC (Schiphol Area Development Company) entwickelt ein
Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel